QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Wie richte ich mit Hilfe von Double-Take® Availability™ einen Ausfallschutz (Notfallwiederherstellung) zwischen zwei virtuellen Maschinen (VMs) ein?

Was ist Double-Take® Availability™?

Double-Take® Availability™ für Windows ist die erste Hochverfügbarkeits- und Notfallwiederherstellungslösung, die Optionen für physikalische, virtuelle und Cloud-Server bietet (Vision Solutions® 2015). Sie ermöglicht beispielsweise, dass ein produktiver Server entweder vollständig als VM in Virtualization Station migriert wird oder eine VM als seinen Sicherungsserver nutzt.

Bitte beachten: Double-Take® Availability™ hat verschiedene Ansätze zur Notfallwiederherstellung, wie Ausfallschutz des kompletten Servers, auf Applikationsebene oder auf Dateiebene. Weitere Informationen bezüglich Double-Take® Availability™ erhalten Sie hier.

Wie richte ich eine Notfallwiederherstellung zwischen zwei VMs ein?

Double-Take® Availability™ erfasst und repliziert Änderungen an der Byteebene des produktiven Servers (Quelle) in Echtzeit am nicht produktiven Sicherungsserver (Ziel). Die Spiegelungs- und Replikationsfunktionen ermöglichen die Replikation aktiver Dateien, ohne den Offline-Zustand aufrufen zu müssen. Falls der produktive Server unerwartet abstürzt, übernimmt der nicht produktive Server die bestehenden Applikationsdienste, gewährleistet auf diese Weise Datenkonsistenz.

  1. Versuchsplanung
  2. Double-Take® Availability™-Agenten auf dem Quell- und Zielsystem installieren
  3. Server verwalten und einen Ausfallschutzauftrag in der Double-Take Console (Client) erstellen
  4. So bewerkstelligt Double-Take® Availability™ Ausfallschutz
  5. Wenn das Quellsystem auf dem Originalserver, VM 1, und das Zielsystem auf VM 2 laufen soll.
  6. Fazit

 

1. Versuchsplanung

Diese Anleitung demonstriert, wie Double-Take® Availability™ Notfallwiederherstellung zwischen zwei VMs von zwei verschiedenen QNAP NAS bereitstellt. Eine VM fungiert als produktiver Server (Quelle) und die andere als Sicherungsserver (Ziel). Während des Ausfallschutzes des kompletten Servers können die auf der Quelle laufenden Applikationen vor Ausfallzeiten geschützt werden, da der Sicherungsserver im Bedarfsfall übernimmt.

Diese Anleitung nutzt das „Quellsystem“ zum Repräsentieren des produktiven Servers, das „Zielsystem“ ist der Sicherungsserver.

Voraussetzungen:

  • Zwei Netzwerkadapter einer VM: Der erste ist für auf der VM laufende Applikation, der zweite für die Datensynchronisierung zwischen Quelle und Ziel.
  • Bereiten Sie die gleiche Windows Server-Version für das Zielsystem vor. Bitte beachten Sie, dass Sie auf dem Zielsystem nicht die gleichen Applikationen installieren müssen wie auf dem Quellsystem. Alle Applikationen werden während des Ausfallschutzes für das Zielsystem vorbereitet.
  • Double-Take® Availability™-Lizenzen (Informationen zur Lizenzierung erhalten Sie von Ihren örtlichen Distributoren).
QNAP

1.1 VM 1: Source_System

Da Double-Take® Availability™ für Applikationsdienste und Datensynchronisierung zwei Netzwerke erfordert, werden in Virtualization Station zwei virtuelle Switches benötigt. Fügen Sie zwei Netzwerkadapter am Quellsystem hinzu und verbinden Sie sie mit den virtuellen Switches.

QNAP

Prüfen Sie in den Netzwerkeinstellungen der Virtualization Station, ob die Netzwerkadapter mit den virtuellen Switches verbunden sind (Applikationsdienst: 172.17.22.xxx/ Datensynchronisierung: 192.168.0.xxx).

QNAP

Zur besseren Erkennung bezeichnen wir VM 1 als „Source_System“.

QNAP

1.2 VM 2: Target_System

Dieselben Netzwerkeinstellungen wie VM 1.

QNAP
QNAP

Zur besseren Erkennung bezeichnen wir VM 2 als „Target_System“.

QNAP

1.3 Double-Take Console (Client)

Diese Anleitung basiert auf einem Windows 7-System (VM) mit den Client-Komponenten von Double-Take® Availability™ zur Verwaltung von Hochverfügbarkeit und Notfallwiederherstellung. In der Double-Take® Console können Sie Server als Quellen oder Ziele hinzufügen und Ausfallschutzaufträge erstellen.

QNAP

2. Double-Take® Availability™-Agenten auf dem Quell- und Zielsystem installieren

Bei Ausfallschutz des gesamten Servers sollte der Double-Take®-Agent auf Quell- und Zielsystem installiert sein. Wenn ein Notfall auftritt, wird dieser erkannt und Double-Take führt den Ausfallschutz durch.

  1. Führen Sie die Double-Take-Installation aus und klicken Sie auf „Entpacken“.
    QNAP
  2. Klicken Sie nach dem Entpacken auf „Double-Take Availability installieren“. Wählen Sie eine Sprache für die Installation und klicken Sie auf „OK“.
    QNAP
  3. Klicken Sie auf „Installieren“.
    QNAP
  4. Wählen Sie „Nein, diesen Schritt überspringen und mit der aktuellen Installation fortfahren“ und klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  5. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung, stimmen Sie ihr zu und klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  6. Klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  7. Wählen Sie „Nur Serverkomponenten“ und klicken Sie auf „Weiter“. 
    QNAP
  8. Double-Take nutzt zum kommunizieren mit Quelle, Ziel und Client Port 6320, 6325 und 6326. Wählen Sie „Nur die nicht verwendeten Ports öffnen.“, klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  9. Geben Sie den Lizenzschlüssel ein und klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  10. Wählen Sie „Datenträgerspeicherplatz für Warteschlange beschränken (MB)“ und geben Sie eine Kapazität von 2048 MB an. Klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  11. Klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  12. Klicken Sie auf „Installieren“.
    QNAP
  13. Klicken Sie auf „Fertigstellen“.
    QNAP

3. Server verwalten und einen Ausfallschutzauftrag in der Double-Take Console (Client) erstellen

Bitte befolgen Sie die Anweisungen in Abschnitt 2 zum Installieren der Double-Take Console auf dem Client (Windows 7). Bitte beachten Sie, dass Sie „Nur Client-Komponenten“ in Schritt 7 wählen müssen. Nach Installation auf dem Client können Sie in der Double-Take® Console Server verwalten und Ausfallschutzaufträge erstellen.

  1. Starten Sie die Double-Take® Console.
    QNAP
  2. Klicken Sie in der Double-Take® Console auf „Loslegen“.
    QNAP
  3. Klicken Sie auf „Server hinzufügen“.
    QNAP
  4. In dieser Anleitung nutzt das Quellsystem die IP 192.168.0.111 und das Zielsystem die IP 192.168.0.222. Machen Sie Ihre Angaben bei „Benutzername“ und „Kennwort“.
    QNAP
  5. Klicken Sie nach Hinzufügen von Quelle und Ziel zum Hinzufügen von Servern auf „OK“.
    QNAP
  6. Quell- und Zielsystem werden hinzugefügt.
    QNAP
  7. Klicken Sie zum Erstellen eines Ausfallschutzauftrags für die Notfallwiederherstellung auf „Loslegen“ und wählen Sie „Double-Take Availability“. Klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  8. Wählen Sie „Dateien und Ordner, eine Applikation oder einen gesamten Windows- oder Linux-Server schützen“ und klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  9. Wählen Sie „Source_System“ als Quellserver und klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  10. Wählen Sie „Vollständiger Server“ und das Systemlaufwerk wird standardmäßig ausgewählt. Klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  11. Wählen Sie „Target_System“ als Zielserver und klicken Sie auf „Weiter“.
    QNAP
  12. Es gibt einige Optionen zur Konfiguration des Ausfallschutzes.
    • Allgemein
      Geben Sie einen Auftragsnamen ein.
    • Ausfallschutzüberwachung
      Legen Sie die fest, wie lange auf eine Antwort des Quellsystems gewartet werden soll, bis der Ausfallschutz ausgelöst wird. Wählen Sie „Netzwerküberwachung“ und dann die Quell-IP-Adresse.
      QNAP
    • Ausfallschutzoptionen
      Wählen Sie zur manuellen Initiierung des Ausfallschutzes „Warten, bis Nutzer Ausfallschutz initiiert“. Wenn diese Option hingegen nicht ausgewählt ist, wird der Ausfallschutz automatisch ausgelöst.
    • Ausfallschutzidentität
      Wählen Sie zur Übernahme der Quellnetzwerkeinstellungen „Quellnetzwerkkonfiguration auf das Ziel anwenden (bei LAN-Konfigurationen empfohlen)“. Beispielsweise wird die IP 172.17.22.187 des Quellsystems beibehalten und nach Auslösung des Ausfallschutzes vom Zielserver verwendet.
    • Schutz umkehren
      Wenn Sie Zielsystem und Originalserver wechseln möchten, wählen Sie „Umgekehrten Schutz aktivieren“. Zur Aktivierung des umgekehrten Schutzes müssen Sie eine bestehende IP-Adresse zum Identifizieren von Quell- und Zielsystem wählen. Es wird beispielsweise IP 192.168.0.111 für das Quellsystem und IP 192.168.0.222 für das Zielsystem verwendet.
      Weitere Informationen über den umgekehrten Schutz.
      QNAP
    • Netzwerkadapteroptionen
      Bitte sorgen Sie für entsprechende Netzwerkeinstellungen zwischen Quell- und Zielsystem. Der Netzwerkadapter des Quellsystems [172.17.22.187] sollte beispielsweise dem Adapter des Ziels [172.17.22.173] zugewiesen werden.
      QNAP
    • (Optional) Spiegeln, Verifizieren & Verwaiste Dateien/ Staging-Ordneroptionen/ Zieldienste/ Schnappschüsse/ Komprimierung/ Bandbreite/ Skripte
      Diese Optionen genügen für einen Ausfallschutzauftrag. Diese gelisteten Optionen können Sie für bestimmte Einsätze konfigurieren. Klicken Sie anschließend auf „Weiter“.
      QNAP
      QNAP
      QNAP
  13. Double-Take® prüft alle Konfigurationen. Klicken Sie auf „Fertigstellen“.
    QNAP
  14. Nach Erstellung eines Ausfallschutzauftrages werden alle Dateien und Applikationen auf dem Quellsystem am Zielsystem gespiegelt.
    QNAP
  15. Wenn die Datensynchronisierung abgeschlossen ist, werden alle Änderungen am Quellsystem automatisch am Zielsystem repliziert und das Zielsystem steht für den Ausfallschutz bereit.
    QNAP

4. So bewerkstelligt Double-Take® Availability™ Notfallwiederherstellung

Diese Anleitung demonstriert, wie das Zielsystem (VM 2) für das Quellsystem (VM 1) einspringt

  1. Klicken Sie auf der Informationsseite von VM 1 auf „Betrieb“, wählen Sie „Herunterfahren erzwingen“ und klicken Sie auf „Übernehmen“. Das Quellsystem schaltet sich sofort ab.
    QNAP
  2. Rufen Sie die Double-Take® Console auf. Die Ausfallschutzbedingung ist erfüllt und die „Ausfallschutz“-Schaltfläche wechselt in den aktivierten Zustand.
    (Bitte beachten: Wenn Sie bei den Ausfallschutzoptionen „Warten, bis Nutzer Ausfallschutz initiiert“ wählen, wird dieses Symbol erst bei Anklicken aktiviert Andernfalls wird der Ausfallschutz automatisch ausgelöst.)
    QNAP
  3. Klicken Sie auf „Ausfallschutz“.
    QNAP
  4. Nach Verarbeitung des Ausfallschutzes wird das Zielsystem neu gestartet und übernimmt alle Applikationsdienste des Quellsystems.
    QNAP
    An VM 2 (zuvor das Zielsystem) wechselt der Computername zu „Source_System“ und die IP-Adresse übernimmt das ursprüngliche Quellsystem 172.17.22.187. Die IP 192.168.0.222 bleibt jedoch in VM 2 erhalten. Diese IP-Adresse dient der Identifizierung des Originalsystems, falls die Schutzumkehrung aktiviert wird.
    QNAP
  5. Wenn das Quellsystem (VM 1) rückgesetzt wird, können Sie durch Schutzumkehrung das ursprüngliche Zielsystem auf VM 1 rücksetzen. Rufen Sie die Informationsseite von VM 1 auf und klicken Sie zum Aufrufen von VM 1 auf „Start“.
    QNAP
    Nach Starten von VM 1 führen VM 1 und VM 2 das gleiche Quellsystem aus.
    QNAP
  6. Klicken Sie auf „Umkehren“ und dann auf „Ja“.
    QNAP
  7. Nach Anklicken der Umkehrschaltfläche setzt Double-Take® das Originalzielsystem auf VM 1 zurück. 
    QNAP
    VM 1 läuft mit dem Zielsystem und nutzt die ursprünglichen Netzwerkeinstellungen (172.17.22.173).
    QNAP
  8. Anschließend führt Double-Take® eine erneute Synchronisierung durch.
    QNAP
    Nach der Datensynchronisierung wechselt der Ausfallschutzauftrag von VM 2 zu VM 1 (VM 2 führt das Quellsystem aus, während VM 1 das Zielsystem ist und als Sicherungsserver fungiert).
    QNAP

5. Wenn das Quellsystem auf dem Originalserver (VM 1) und das Zielsystem auf VM 2 laufen soll.

Sie müssen erneut Ausfallschutz und Umkehrung durchführen. 

  1. Klicken Sie auf „Ausfallschutz“ und „Ausfallschutz“.
    QNAP
  2. Bei Abschluss des Ausfallschutzes schaltet sich VM 2 ab und VM 1 startet neu. Alle Daten werden repliziert und die Applikationsdienste werden von VM 2 auf VM 1 übertragen.
    QNAP
    VM 2 schaltet sich ab und der Ausfallschutzauftrag zeigt eine Warnung.
    QNAP
  3. Rufen Sie die Informationsseite von VM 2 auf und klicken Sie auf „Start“.
    QNAP
    VM 1 und VM 2 führen das gleiche Quellsystem aus.
    QNAP
  4. Kehren Sie zur Double-Take® Console zurück. Klicken Sie auf „Umkehren“ und dann auf „Ja“.
    QNAP
  5. Nach Anklicken der Umkehrschaltfläche setzt Double-Take® das Originalzielsystem auf VM 2 zurück.
    QNAP
  6. VM 1 führt das Originalquellsystem aus und VM 2 wurde als Sicherungsserver auf das Zielsystem rückgesetzt.
    QNAP
  7. Anschließend führt Double-Take® eine erneute Synchronisierung durch.
    QNAP
    Der ursprüngliche Ausfallschutzauftrag wird wieder bereit.
    QNAP

6. Fazit

Double-Take® Availability™ bietet eine Hochverfügbarkeits- und Notfallwiederherstellungslösung für Ihren produktiven Server. Darüber hinaus ermöglicht sie Ihnen die Anpassung der Ausfallschutzkonfiguration zur Erzielung eines schnelleren, zuverlässigen Ausfallschutzes des gesamten Servers mit flexiblem RTO und RPO.

 

Referenz

Vision Solutions. (2015). Double-Take Availability. Verfügbar: http://www.Vision Solutions.com/products/windows/double-take-availability/Am 4. Nov. 2015 zuletzt aufgerufen.

Veröffentlichungsdatum: 2016-02-03
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com