QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

So nutzen Sie Vcam

Überblick

Die mobile App Vcam kann Ihr Mobilgerät in eine Netzwerkkamera verwandeln. Mit der mobilen App Vcam können Sie jeden Moment um Sie herum auf Ihrem Turbo NAS aufzeichnen. Die Vcam-Lösung bietet eine großartige Möglichkeit, ein Heimüberwachungssystem einzusetzen, ohne kostenintensive IP-Kameras erwerben zu müssen.

Vcam starten

Bitte stellen Sie sicher, dass Vcam auf Ihrem Mobilgerät installiert ist. Sie können die mobile QNAP-App Vcam aus Google Play oder dem Apple App Store installieren.

Bitte klicken Sie zum Aufrufen des Vcam-Schnelleinrichtungsassistenten auf „Einrichtungsassistent“.

Bitte geben Sie „Portnummer“, „Benutzername“ und „Kennwort“ ein. Klicken Sie dann zum Aufrufen der nächsten Seite auf „Weiter“. Die Portnummer muss innerhalb des Bereichs von 1025 bis 65535 liegen.

Hier können Sie Konnektivität und Video-Streaming konfigurieren. Sie können „Nur WLAN“ oder „3G und WLAN“ wählen. Wir empfehlen, hier „Nur WLAN“ zu wählen. Vcam nutzt nur Mobilgeräte mit WLAN-Konnektivität.
Bitte klicken nach nach Abschluss der Konfiguration zum Starten von Vcam auf „Start“.

Drücken Sie zum Aktivieren der Aufnahme die blaue Schaltfläche. Wenn die Schaltfläche rot wird, kann aufgenommen werden.

Bitte rufen Sie „Überwachungseinstellungen“ > „Kameraeinstellungen“ > „Kamerakonfiguration“ > „Hinzufügen“ auf oder klicken zum Hinzufügen der Vcam-Kamera auf „“.

Bitte wählen Sie die Option „Kamera(s) automatisch suchen“ ab und klicken auf „Weiter“.

Bitte geben Sie die Kamerakonfiguration wie folgt ein, klicken Sie dann zum Prüfen der Verbindung zwischen Kamera und Surveillance Station auf Test.

  • Kameramarke: QNAP
  • Kameramodell: QNAP VCAM
  • Kameraname: Sie können die Kamera nach eigenen Vorlieben benennen.
  • IP-Adresse: Bitte stellen Sie die IP-Adresse Ihres Mobilgerätes ein. Sie können die IP-Adresse oben rechts einsehen (siehe Abbildung unten). Falls Ihr Mobilgerät keine IP-Adresse bezieht, prüfen Sie Ihre Netzwerkumgebung bitte noch einmal.
  • Port: Bitte konfigurieren Sie die für Vcam festgelegte Portnummer.
  • Benutzername: Bitte konfigurieren Sie den für Vcam festgelegten Benutzernamen.
  • Kennwort: Bitte konfigurieren Sie das für Vcam festgelegte Kennwort.

Bei erfolgreichem Verbindungstest können Sie zur Konfiguration der Videoeinstellungen auf „Weiter“ klicken. Bitte konfigurieren Sie hier die Videokomprimierungseinstellungen und klicken zum Einrichten des Aufnahmezeitplans auf „Weiter“.

Auf dieser Seite sehen Sie die „Zeitplaneinstellungen“. In der Tabelle präsentieren 0 – 23 die Zeiträume. So bedeutet 0 beispielsweise 00:00 – 01:00, 1 bedeutet 01:00 – 02:00. Sie können in jedem gewünschten Zeitfenster eine kontinuierliche Aufnahme einstellen.

Anschließend können Sie die Einstellungen auf der nächsten Seite prüfen.

Nachdem Sie die Netzwerkkameras zur Surveillance Station hinzugefügt haben, können Sie den Überwachungsbildschirm prüfen. Sie sehen, dass die IP-Adresse des NAS oben links angezeigt wird. Falls die IP-Adresse des NAS nicht angezeigt wird, bedeutet dies, dass die Verbindung nicht hergestellt werden konnte.

Rufen Sie die Seite „Überwachung“ auf. Anschließend können Sie mit der Überwachung und Wiedergabe der Surveillance Station-Aufzeichnungen beginnen.

Kamerafunktion:
Sie können die in der Abbildung unten gezeigte Schaltfläche zum Anpassen der Kamerafunktion Ihres Mobilgerätes anklicken. Bitte beachten Sie, dass einige Funktionen möglicherweise nicht von Ihrem Mobilgerät unterstützt werden.

Symbol Funktion Beschreibung
Anti-Banding Frequenz des Bildschirms anpassen.
Farbeffekt Farbeffekt anpassen.

 

Blitzmodus Blitz aktivieren/deaktivieren.
Fokusmodus Fokusmodus wechseln.
Szenemodus Szene wechseln.
Weißabgleich Weißabgleich wechseln.
Belichtungskorrektur Belichtungskorrektur anpassen.
Anzeigedrehung Anzeige drehen.
Schwarze Anzeige Schwarze Anzeige zum Energiesparen ein-/ausschalten.

Beschränkung:

  1. Vcam wird nur von Surveillance Station 5.0 und neueren Versionen unterstützt.
  2. Möglicherweise wird mehr Energie verbraucht als geladen, wenn der Video-Stream auf H.264-Komprimierung und eine Auflösung von 1280*720 eingestellt ist.
  3. Aufgrund von Hardware- und Netzwerkbeschränkungen erreichen die tatsächliche „Bildwiederholfrequenz“ und „Bitrate“ möglicherweise nicht die an Ihrem Mobilgerät eingestellten Werte.
  4. Das Mobilgerät und das Turbo NAS mit Surveillance Station müssen sich beide in demselben LAN befinden.
  5. H.264-Videokomprimierung wird derzeit nicht in der iOS-Version unterstützt.
  6. H.264-Videokomprimierung funktioniert aufgrund von Hardwarebeschränkungen an einigen Mobilgeräten möglicherweise nicht. Folgende Mobilgeräte haben unsere Labortests bestanden:
Anbieter Produkt Android-Version Testergebnis
Acer Iconia B1-A71 4.1.2 Bestanden
LG Nexus 4 4.2.2 Bestanden
Samsung Galaxy Nexus 4.2.2 Bestanden
Samsung Galaxy Note 10.1 4.1.1 Bestanden
Asus Padfone infinity 4.1.2 Bestanden
Veröffentlichungsdatum: 2014-05-29
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
91% der Nutzer fanden es hilfreich.