QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

So nutzen Sie QNAPs flexible Volume-Verwaltung

Sie können QNAPs flexible Volume-Verwaltung zur besseren Verwaltung Ihrer Speicherkapazität nutzen. Der Speicherpool aggregiert Laufwerke in einem größeren Speicherplatz; und mit der Fähigkeit zur Unterstützung mehrerer RAID-Gruppen kann der Speicherpool besseren redundanten Schutz bieten und die Gefahr eines Datenabsturzes reduzieren. Mit Thin-Provisioning kann Speicherplatz effizienter genutzt werden; und Nutzer können Kapazität dynamisch nach Bedarf zufügen oder erweitern, um den Speicher für die vorgesehenen Anwendungsbereiche einzusetzen.

Architektur von QNAPs flexibler Volume-Verwaltung

Neuen Speicherpool erstellen

1. Rufen Sie „Speichermanager“ > „Speicherplatz“ auf und klicken Sie zum Öffnen des Speichererstellungsfensters auf „Neuer Speicherpool“. Wählen Sie das Erweiterungsgehäuse und die Laufwerke, die Sie dem neuen Speicherpool zufügen möchten, wählen Sie einen geeigneten RAID-Typen und klicken Sie auf „Weiter“. Bitte beachten Sie, dass alle Daten auf den ausgewählten Laufwerken gelöscht werden.

2. Legen Sie den reservierten Speicherplatz für Snapshot-Schutz (Standardwert ist 20 %) fest und klicken Sie auf „Erstellen“. Bitte beachten Sie, dass das System bei Deaktivierung von „Snapshot-Speicherreservierung“ automatisch nicht zugewiesenen Speicherplatz aus dem Speicherpool für Snapshots nutzt. In diesem Fall müssen Sie den genutzten Speicherplatz überwachen, um sicherzustellen, dass genügend Speicher für neue Snapshots verfügbar ist.

3. Der neue Speicherpool wird erstellt.

Speicherpoolkapazität online erweitern

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Speicherpoolkapazität zu erweitern.

1. Eine neue RAID-Gruppe erstellen

1.1 Rufen Sie „Speichermanager“ > „Speicherplatz“ auf, klicken Sie auf „Verwalten“ und dann zum Öffnen von „Assistent zur Speicherpoolerweiterung“ auf „Pool erweitern“.

1.2. Wählen Sie „Eine neue RAID-Gruppe erstellen und zufügen“ und klicken Sie auf „Weiter“.

1.3 Wählen Sie die Laufwerke, die zur RAID-Gruppe zugefügt werden sollen, und einen geeigneten RAID-Typen. Klicken Sie auf „Weiter“. Bitte beachten Sie, dass alle Daten auf den ausgewählten Laufwerken gelöscht werden.

1.4 Bestätigen Sie Ihre Einstellungen auf der Übersichtsseite und klicken Sie zum Fertigstellen auf „Erweitern“.

1.5 Die Kapazität des Speicherpools wird erweitert.

2. Laufwerke zu einer vorhandenen RAID-Gruppe zufügen

Bitte beachten Sie, dass RAID 0, RAID 10, Einzellaufwerk und JBOD bei der Speicherpoolerweiterung nicht unterstützt werden.

2.1 Rufen Sie „Speichermanager“ > „Speicherplatz“ auf, klicken Sie auf „Verwalten“ und dann zum Öffnen von „Assistent zur Speicherpoolerweiterung“ auf „Pool erweitern“.

2.2 Wählen Sie „Neue(n) Datenträger zu einer vorhandenen RAID-Gruppe zufügen“, wählen Sie eine vorhandene RAID-Gruppe aus der Auswahlliste und klicken Sie auf „Weiter“.

2.3 Wählen Sie ein Laufwerk, das zur RAID-Gruppe zugefügt werden soll, und klicken Sie auf „Weiter“. 

2.4 Bestätigen Sie Ihre Einstellungen auf der Übersichtsseite und klicken Sie zum Fertigstellen auf „Erweitern“.

2.5 Die Kapazität des Pools wird erweitert.

Ein neues Volume erstellen

1. Rufen Sie „Speichermanager“ > „Speicherplatz“ > „Erstellen“ auf und klicken Sie zum Öffnen des Assistenten zur Volume-Erstellung auf „Neues Volume“.

2. Es sind 3 Optionen verfügbar:
(1). Statisches Einzel-Volume (beste Leistung)
(2). Thick-Multi-Volume (gute Leistung und Flexibilität)
(3). Thin-Multi-Volume (ausgezeichnete Flexibilität und Speichereffizienz)
Nehmen wir „Thick-Multi-Volume“ als Beispiel: Wählen Sie den Namen des Speicherpools und klicken Sie auf „Weiter“.

3. Geben Sie die Volume-Kapazität und Werte für die übrigen Optionen an und klicken Sie auf „Weiter“. Aktivieren Sie zum Ändern von „Bytes pro Inode“ die Option „Dateisystemoption“. Entnehmen Sie der nachstehenden Tabelle das Verhältnis zwischen Bytes pro Inode, maximaler Volume-Größe und maximaler Anzahl Dateien/Ordner.

Bytes pro Inode Max. Volume-Größe Max. Anzahl Dateien/Ordnern
4096 15,99 TB Volume-Größe/Bytes pro Inode
8192 31,99 TB
16384 (Standard) 63,99 TB
32768 127,99 TB
65536 250 TB

4. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen auf der Übersichtsseite und klicken Sie auf „Fertigstellen“.

5. Ein neues Volume wird erstellt.

Volume-Kapazität online erweitern

1. Rufen Sie „Speichermanager“ > „Speicherplatz“ auf, wählen Sie ein Volume und klicken Sie auf „Verwalten“. 

2. Klicken Sie zum Öffnen von „Assistent zur Änderung der Volume-Größe“ auf „Volume erweitern“.

3. Geben Sie die neue Kapazität an und klicken Sie auf „Übernehmen“.

4. Die Kapazität des Volume wird erweitert.

Eine neue blockbasierte iSCSI-LUN erstellen

1. Rufen Sie „Speichermanager“ > „Speicherplatz“ auf und klicken Sie auf „Erstellen“. Klicken Sie zum Öffnen von „iSCSI-Schnellkonfigurationsassistent“ auf „Neue iSCSI-LUN“.

2. Wählen Sie „Nur iSCSI-LUN“ und klicken Sie auf „ Weiter“.

3. Wählen Sie „Speicher von einem Speicherpool als iSCSI-LUN zuweisen“ und den Speicherpool.  Klicken Sie auf „Weiter“.

4. Geben Sie einen LUN-Namen ein, wählen Sie „Thin-Provisioning“ und geben Sie die Kapazität an. Klicken Sie auf „Weiter“.

5. Wählen Sie ein iSCSI-Ziel zum Abbilden und klicken Sie auf „Weiter“.

6. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen auf der Übersichtsseite und klicken Sie zum Fertigstellen auf „Weiter“.

7. Eine blockbasierte iSCSI-LUN wird erstellt.

iSCSI-LUN-Kapazität online erweitern

1. Rufen Sie „Speichermanager“ > „iSCSI-Speicher“ auf, wählen Sie eine iSCSI-LUN und klicken Sie zum Öffnen der iSCSI-LUN-Konfigurationsseite auf „Aktion“ > „Ändern“.

2. Geben Sie eine neue Kapazität ein und klicken Sie zum Fertigstellen auf „Übernehmen“.

3. Die Kapazität des Volume wird erweitert.

 
Veröffentlichungsdatum: 2013-10-28
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
73% der Nutzer fanden es hilfreich.