QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Mit virtuellem Hosting mehrere Webseiten auf QNAP NAS hosten

Über eine eigene Internetpräsenz können Sie mit Nutzern, Kunden und einem weltweiten Publikum interagieren. Das Hosting einer Webseite gestaltet sich immer einfacher und es gibt zahlreiche kostenlose Ressourcen im Internet, die Menschen unterschiedlichen Kenntnisstandes die Erstellung mehrerer Webseiten ermöglichen.

Virtuelles Hosting ist eine Webservertechnik, dank der mehrere Domains (Webseiten) auf einem physikalischen Host gehostet werden können, was bei entsprechendem Bedarf eine kosteneffektive Lösung darstellt.

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie mit Hilfe von virtuellem Hosting mehrere Webseiten auf einem QNAP NAS einrichten.

In dieser Anleitung nutzen wir die in der folgenden Tabelle bereitgestellten Informationen als Referenz.

Hostname WAN-/LAN-IP und -Port Dokumenten-Root Demo-Webapplikation
site1.mysite.com WAN-IP: 111.222.333.444
LAN-IP: 10.8.12.45 (NAS)
Port: 80 (NAS)
/Web/site1_mysite Joomla!
site2.mysite.com /Web/site2_mysite WordPress
www.mysite2.com /Web/www_mysite2 phpBB3

 

Vorbereitungen

DNS-Aufzeichnungen

Der Hostname muss auf die WAN-P ihres NAS verweisen. Sie können dies normalerweise über Ihren DNS-Serviceanbieter konfigurieren. Weitere Informationen über DNS-Einstellungen finden Sie unter Einen DDNS-Dienst für externen Internetzugriff auf ein QNAP Turbo NAS einrichten

Portweiterleitung

Wenn der Webserver an Port 80 lauscht, müssen Sie die Portweiterleitung an Ihrem Router konfigurieren, um ankommenden Datenverkehr von Port 80 an die LAN-IP (10.8.12.45) Ihres NAS zu erlauben. Weitere Informationen über die Portweiterleitung per NAS finden Sie unter Mit myQNAPcloud-Dienst auf Ihr QNAP NAS zugreifen

SSL-Zertifikat importieren

Wenn Sie vorhaben, SSL-Verbindungen für die Webseite zu aktivieren, und eigene SSL-Zertifikate nutzen möchten, können Sie das Zertifikat unter „Systemsteuerung“ > „Sicherheit“ > „Zertifikat und privater Schlüssel“ importieren.

Zudem können Sie SSL-Zertifikate von myQNAPcloud kaufen. Weitere Informationen finden Sie unter Wie kaufe und nutze ich myQNAPcloud-SSL-Zertifikate?

Webserver aktivieren und virtuelles Hosting konfigurieren

1. Melden Sie sich an QTS an, rufen Sie „Systemsteuerung“ > „Applikationen“ > „Webserver“ auf, wählen Sie die „Webserver“-Seite und setzen Sie ein Häkchen bei „Webserver aktivieren.

  • Wenn Sie sichere Verbindungen herstellen möchten, setzen Sie ein Häkchen bei „Sichere Verbindungen (HTTPS) aktivieren“.

2. Rufen Sie die „Virtueller Host“-Seite auf, setzen Sie ein Häkchen bei „Virtuellen Host aktivieren“ und klicken Sie auf „Übernehmen“. Anschließend können Sie zum Herstellen der Verbindung auf „Einen virtuellen Host erstellen“ klicken.

3. Geben Sie die erforderlichen Informationen (Hostname, Ordnername, Protokoll und Port) ein und klicken Sie auf „Übernehmen“. Der „Hostname“ verweist auf die Webseite, die im Abbildungsordner gespeichert ist.

  • Sie müssen Ordner unter „Web“ erstellen, bevor Sie „Ordnername“ wählen können.

4. Nach Abschluss dieser Einstellungen können Sie Webdaten auf das NAS hochladen.

In diesem Beispiel legen wir Joomla-Dateien in „/Web/site1_mysite“, WordPress-Dateien in „/Web/site2_mysite“ und phpBB3-Dateien in „/Web/www_mysite2“ ab.

5. Nach dem Upload können Sie die Webseiten durch Eingabe der folgenden URLs aufrufen:

http://site1.mysite.com
http://site2.mysite.com
http://www.mysite2.com

Die entsprechenden Joomla!-, WordPress- und phpBB3-Webseiten sollten angezeigt werden. Weitere Einrichtungsoptionen beinhalten die Aktivierung von SSL-Verbindungen oder die Auswahl einer anderen Portnummer.

  • Falls die Portweiterleitung an Ihrem Router nicht Port 80 ist, müssen Sie zur Verbindung mit der Webseite die Portnummer nach der URL eingeben.
Veröffentlichungsdatum: 2013-06-23
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
48% der Nutzer fanden es hilfreich.