Online-RAID-Level-Migration :: Speicher、Virtualisierung ::NAS :: QNAP

Language

網頁內容高 :
網頁內容限制高 :
window top value :
window bottom value :
goal point value :
goal point go mark :
goal point go range :
goal point name set :
執行次數記錄 :
Tutorials & FAQ > Anleitungen > Speicher、Virtualisierung
Online-RAID-Level-Migration

„Keine Ausfallzeit für den Server, wenn Sie Ihre RAID-Volumes erweitern oder migrieren müssen“

Eine neue Herausforderung für moderne Unternehmen

Für moderne Unternehmen besteht eine der größten Herausforderungen darin, einen zuverlässigen Network-Attached-Storage-Server auszuwählen und einzurichten, auf dem sie zur Steigerung der Arbeitseffizienz wichtige Daten sichern und gemeinsam nutzen können. Gleichzeitig gewinnt die Erforderlichkeit zur Reduzierung der Gefahr von Datenverlusten durch Datensicherung an Bedeutung. Wenn ein Unternehmen wächst, kann zur Erfüllung sich ändernder Ansprüche des Unternehmens die Übernahme von Richtlinien zur Datensicherung erforderlich werden.

QNAPs Turbo-NAS-Serie bietet modernen Unternehmen eine leistungsstarke Lösung mit niedrigen Betriebskosten. Neben den erstklassigen Hardwarespezifikationen und nutzerfreundlichen Applikationen bietet QNAPs Turbo-NAS-Serie auch innovative Funktionen und Merkmale, wie Online-RAID-Kapazitätserweiterung (ersetzen Sie beispielsweise drei 500-GB-Festplatten durch drei 1-TB-Festplatten) und Online-RAID-Levelmigration (migrieren Sie beispielsweise das RAID-Level von RAID 1 zu RAID 5). Diese fortschrittlichen Funktionen und Merkmale waren früher großen finanzstarken Unternehmen vorbehalten – doch QNAP implementiert eine intuitive Möglichkeit, durch die mehr Unternehmen in den Genuss dieser leistungsfähigen Technologien kommen.

Die nachstehenden Szenarien zeigen, wie Unternehmen von Online-RAID-Levelmigration und Online-RAID-Kapazitätserweiterung profitieren können.

Anwendungsbeispiel

Online-RAID-Levelmigration ermöglicht Nutzern die Migration zu anderen RAID-Konfigurationen. Die Migration kann durchgeführt werden, ohne dass das NAS ausgeschaltet werden muss oder irgendwelche Daten verlorengehen.

Online-RAID-Levelmigration unterstützt die folgenden RAID-Migrationen:

  • Einzellaufwerk zu RAID 1
  • RAID 1 zu RAID 5
  • RAID 5 zu RAID 6

Anwendungsbeispiel

  • Jeffrey investiert für die Ersteinrichtung eines TVS-882 in zwei 500-GB-Festplatten und nutzt eine RAID-1-Konfiguration für diese beiden Laufwerke. Das TVS-882 wird als Dateiserver zur Datenfreigabe innerhalb der Abteilungen verwendet.
  • Nach sechs Monaten haben sich die Speicheranforderungen seiner Abteilung deutlich erhöht. Die aktuelle Speicherkapazität des TVS-882 reicht nicht mehr aus. Jeffrey plant die Aufrüstung der Speicherkapazität ohne den Verlust von Datenredundanz. Dazu ergänzt er Datenträger zur RAID-Gruppe und migriert die RAID-Konfiguration zu RAID 5.

Dazu ist Folgendes erforderlich:

  • Bereiten Sie Laufwerke vor, deren Kapazität mindestens der Kapazität der vorhandenen Laufwerke im aktuellen RAID-Array entspricht.
  • Führen Sie eine RAID-Migration aus (migrieren Sie das System durch Hinzufügen eines Laufwerks RAID 1 zu RAID 5)

Wählen Sie „Speichermanager“ > „Speicherplatz“. Wählen Sie den aufzurüstenden Speicherpool, klicken Sie dann auf „Verwalten“. Das „Speicherpoolverwaltung“-Fenster wird angezeigt. Die aktuelle Konfiguration des Datenträger-Volume auf dieser Seite zeigt RAID 1 und eine RAID-Kapazität von 500 GB.

Stecken Sie die neuen 500-GB-Festplatten in das NAS.

Klicken Sie im Fenster „Speicherpoolverwaltung“ auf „Verwalten“ > „Migrieren“.

Wählen Sie ein verfügbares Laufwerk, das Sie zum Array hinzufügen möchten. RAID-Migrationstyp und Laufwerkkapazität nach der Migration werden angezeigt. Klicken Sie zum Fortfahren auf „Übernehmen“.

Bitte beachten: Die RAID-Migrationsabfolge muss Einzellaufwerk > RAID 1 > RAID 5 > RAID 6 sein

Alle Daten auf dem ausgewählten Laufwerk werden gelöscht. Klicken Sie zum Bestätigen auf „OK“.

Der Migrationsfortschritt wird unter „Status“ angezeigt.

Bitte beachten: Der Speicherpool ist im schreibgeschützten Zustand, wenn der Migrationsfortschritt zwischen 11 und 49 % liegt.

Nach Abschluss der Migration ist die neue Laufwerkkonfiguration RAID 5 und der Status wird zu „Bereit“. Sie können nun mit der Benutzung der neuen Laufwerkkonfiguration beginnen.

Je nach Laufwerkgröße kann der Vorgang einige wenige bis hin zu mehrere zehn Stunden dauern. Bitte haben Sie Geduld und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Schalten Sie das NAS NICHT aus.

Online-RAID-Level-Migration zusammen mit RAID-Kapazitätserweiterung verwenden

Anwendungsbeispiel

  • Jeffrey möchte so schnell wie möglich einen FTP- und Dateiserver einrichten.
  • Ursprünglich war vorgesehen, ein RAID-5-Netzwerkdatencenter mit 3 TB Speicherkapazität mit einem TS-882 einzurichten.
  • Jeffrey hatte jedoch nur eine 250-GB-Festplatte und konnte das TVS-882 nicht mit einer Einzellaufwerk-Konfiguration einrichten.
  • Nun möchten Jeffrey die Laufwerkkonfiguration des TVS-882 zu RAID 5 aufrüsten und die Gesamtspeicherkapazität auf 3 TB erweitern – ohne Ausfallzeiten und Datenverluste.

Jeffrey kauft vier 1-TB-Laufwerke und setzt drei der Laufwerke in das NAS ein. Er führt die Online-RAID-Levelmigration zum Migrieren des Systems von Einzellaufwerk zu RAID 1 aus. Eins der neu installierten 1-TB-Laufwerke wird dem RAID in der Migration hinzugefügt. Die Gesamtspeicherkapazität des gespiegelten RAID ist immer noch 250 GB, nun aber mit Redundanz (die RAID-Größe ist durch das Laufwerk mit der kleinsten Kapazität im Array beschränkt).

Jeffrey migrierte das System anschließend mittels Online-RAID-Levelmigration von RAID 1 zu RAID 5. Das zweite 1-TB-Laufwerk im NAS wird dem RAID zugefügt. Die Gesamtspeicherkapazität des RAID beträgt nun 500 GB (250 GB x 3 - 250 GB für Redundanz).

Das dritte 1-TB-Laufwerk im NAS wird über die Funktion Datenträger hinzufügen der RAID-Gruppe hinzugefügt. Nun beträgt die RAID-Speicherkapazität 750 GB.

Jeffrey führt die Online-RAID-Kapazitätserweiterung aus und tauscht im laufenden Betrieb die 250-GB-Festplatte gegen ein 1-TB-Laufwerk. Die abschließende RAID-Speicherkapazität beträgt 3 TB (1 TB x 4 - 1 TB für Redundanz).

2017/02/17
Zurück