QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Wir verwalte ich meine E-Mail-Konten am QNAP NAS mit QmailAgent?

Übersicht

QmailAgent ist ein Online-Mail-Client, mit dem Sie auf Gmail, Outlook, Yahoo Mail und jeden IMAP-Server zugreifen können. Über seine Schnellstartleiste können Sie im Handumdrehen zwischen Konten umschalten, zudem bietet er uneingeschränkte Funktionalität zum Verfassen, Lesen und Organisieren von E-Mail-Nachrichten. Auf dem NAS gespeicherte Dateien, Fotos und Dokumente können an E-Mails angehängt werden. Darüber hinaus können mit QmailAgent alle E-Mails auf dem Server bei Anmeldung automatisch auf dem NAS gesichert werden. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre E-Mails auf einem QNAP NAS mit der QmailAgent-App verwalten können.

Systemanforderungen

QmailAgent wird auf QNAP NAS mit der Firmware-Version 4.2.2 (oder aktueller) unterstützt.

Unterstützte QNAP-NAS-Modelle: TS-x31, TS-x31+, TS-x31P, TS431U, TS-831X und x86-basierte Turbo NAS werden unterstützt (einschließlich TS-269H, TS-x51, TS-x51+, TS-x51A, TS-x53, TS-x53II, TS-x53A, TS-453mini, TVS-x63, TS-X63U, TS-x69, TS-x70, TVS-x71, TS-x79, TVS-x80, TVS-ECx80+, TVS-x82 und TDS-16489U). Details hierzu finden Sie auf der QNAP-Webseite.

Bitte beachten: Aufgrund der hohen CPU-Auslastung sollten Sie nicht mehrere E-Mail-Konten mit älteren ARM- und Intel-Atom-basierten NAS-Modellen verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Produktübersicht.

Befolgen Sie diese Anweisungen bei erstmaliger Einrichtung des QmailAgent-Dienstes:

  1. QmailAgent-App installieren.
  2. Ein E-Mail-Anmeldekonto einrichten.
  3. Ihre QmailAgent-Aufträge verwalten.
  4. Eine auf Ihrem NAS gespeicherte Datei an eine E-Mail anhängen.

 

1. QmailAgent-App installieren

QmailAgent kann im QTS App Center installiert und aktiviert werden.

2. Ein E-Mail-Anmeldekonto einrichten

Beim erstmaligen Öffnen von QmailAgent sehen Sie die Willkommensseite.


Auf der nächsten Seite können Sie wählen, auf welche Art von E-Mail-Server Sie zugreifen möchten.

Machen Sie Angaben zum E-Mail-Konto, wie Anzeigenamen, E-Mail-Adresse, Kennwort und Speicherort Ihrer E-Mails. Sie können festlegen, ob und wo Anhänge gespeichert werden sollen. Klicken Sie zum Fortfahren mit dem nächsten Schritt auf „Zufügen“.

Wenn Sie ein Gmail-Konto zufügen, geben Sie den Anzeigenamen, die E-Mail-Adresse und den Speicherort Ihrer E-Mails an. Sie können festlegen, ob und wo Anhänge gespeichert werden sollen. Klicken Sie zum Fortfahren mit dem nächsten Schritt auf „Weiter“.

Die App muss berechtigt sein, auf Ihr Google-Konto zuzugreifen. Klicken Sie zum Öffnen der Autorisierungsseite auf „Google OAuth2“. Weitere Informationen über OAuth finden Sie unter: http://wikipedia.org/wiki/OAuth.

Ihr Webbrowser bringt Sie nun zur Google-OAuth-Autorisierungsseite. Wählen Sie „Zulassen“.

Nach erfolgreicher Autorisierung werden Sie vom Browser zur Applikation zurückgeleitet. Klicken Sie zum Abschließen der Gmail-Anmeldung auf „Zufügen“.

3. Ihre QmailAgent-Aufträge verwalten

Nach Anmeldung an einem E-Mail-Konto zeigt das Postfach eine Liste aller E-Mails im aktuell ausgewählten Ordner. Zudem finden Sie alle Funktionen zum Lesen, Verfassen, Beantworten und Löschen von E-Mails.

E-Mails und Anhänge können als Hintergrundaufgaben heruntergeladen werden. Wenn Sie sich an einem E-Mail-Konto anmelden, werden Ihre E-Mail-Ordner von QmailAgent synchronisiert und heruntergeladen.

Bitte beachten: Download-Beschränkungen (und andere sicherheitsrelevante Funktionen und Merkmale) Ihres E-Mail-Servers können dazu führen, dass QmailAgent nicht alle auf einmal herunterladen kann. Möglicherweise müssen Sie Ihr Konto nach einigen Stunden erneut authentifizieren.

Die Werkzeugleiste beinhaltet (von links nach rechts): Auswählen, Aktualisieren, Verfassen, Antworten, Allen antworten, Weiterleiten (einschließlich linear und als Anhang), In den Papierkorb verschieben, Taggen usw.

E-Mail lesen: Klicken Sie zweimal auf eine E-Mail und das Fenster zeigt den E-Mail-Inhalt. Das Vorschaufenster erscheint unter der Nachrichtenliste und zeigt die aktuell ausgewählte E-Mail. Klicken Sie zum Anzeigen/Ausblenden des Vorschaufensters auf die Umschalten-Schaltfläche im unteren Bereich der Nachrichtenliste.



Zwischen Mailkonten wechseln / Mailkonten zufügen

Klicken Sie auf das Wechsel-Symbol , daraufhin erscheint eine Liste der E-Mail-Kontos, über die Sie zu einem anderen Konto wechseln können.

In der Kontoliste gibt es ein Konto-zufügen-Symbol . Durch Anklicken gelangen Sie zum Konto-zufügen-Fenster.


E-Mail-Konto löschen / bearbeiten

Wählen Sie ein Konto in der Liste und die Informationen zum E-Mail-Konto werden angezeigt. Sie können den Namen und weitere Einstellungen bearbeiten.

In den Speicherorteinstellungen können Sie neue Kapazität zufügen und das Verzeichnis zum Speichern von E-Mails und Anhängen ändern.

Klicken Sie zum Entfernen des Kontos von Ihrem NAS auf „Löschen“.

Sie werden gebeten, die Kontolöschung zu bestätigen. Falls Sie das zu löschende Konto gerade verwenden, wird es von QmailAgent abgemeldet.

Kontakte importieren / exportieren

Wechseln Sie zum Adressbuchfenster, klicken Sie in der Werkzeugleiste auf „Kontakte importieren“ und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Wählen Sie eine .vcf- oder .csv-Datei zum Hochladen, klicken Sie dann auf „Kontakte importieren“.

Wählen Sie beim Exportieren von Kontakten die entsprechenden Kontakte oder eine Gruppe.

Klicken Sie auf „Kontakte im vCard-Format exportieren“ und legen Sie fest, ob alle oder nur ausgewählte Kontakte exportiert werden sollen. Sie werden dann auf Ihr aktuelles Gerät heruntergeladen.

4. Eine auf Ihrem NAS gespeicherte Datei an eine E-Mail anhängen

Sie können beim Schreiben von E-Mails eine Datei von Ihrem NAS anhängen, indem Sie auf das Symbol „Eine Datei anhängen“ in der Werkzeugleiste klicken.

Wählen Sie im Ordnerfenster eine Datei, laden Sie sie durch Doppelklick oder Anklicken von „OK“ hoch.


Veröffentlichungsdatum: 2015-10-27
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
41% der Nutzer fanden es hilfreich.