QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Was sind die Anforderungen für das Verwenden von Snapshots auf einem QNAP-NAS?

Snapshots bieten Schutz für Ihre Daten auf Blockebene. Ein Snapshot zeichnet den Status Ihrer Daten zu einem angegebenen Zeitpunkt auf. Die Daten können dann im Fall einer versehentlichen Löschung oder Änderung in diesem Status wiederhergestellt werden.

Im Folgenden finden Sie die Hardware- und Software-Anforderungen für das Verwenden von Snapshots auf Ihrem NAS.

Ihre NAS-Hardware muss Snapshots unterstützen.

Eine Liste der unterstützten Modelle und Serien finden Sie unter https://www.qnap.com/solution/snapshots.

Ihr NAS muss 4 GB oder mehr Speicher haben.

Snapshots verwenden viel Systemspeicher. Um die NAS-Stabilität sicherzustellen, werden auf einem NAS mit weniger als 4 GB installiertem Speicher alle Snapshot-Funktionen deaktiviert.

Wenn Ihr NAS weniger als 4 GB Speicher hat und Speichererweiterungen unterstützt, können Sie mehr Speicher hinzufügen, um Snapshots zu aktivieren.

Snapshots können nur Thick-Volumes, Thin-Volumes und blockbasierte iSCSI-LUNs schützen.

Snapshots werden in einem Speicherpool gespeichert, sodass nur Volumes, Thin-Volumes und blockbasierte LUNs, die in einem Speicherpool erstellt wurden, Snapshots unterstützen. Snapshots können mit Altsystem-Volumes, einzelnen statischen Volumes oder dateibasierten LUNs verwendet werden.

Ihre QTS-Version muss Snapshots unterstützen.

Snapshots werden nach QTS 4.2 unterstützt. Für bestimmte ARM-basierte NAS-Serien wie TS-1635, TS-831X, TS-531X und TS-431X wurde die Unterstützung für Snapshots in QTS 4.3.4 hinzugefügt.

Wenn Snapshots auf Ihrem NAS deaktiviert sind, versuchen Sie, auf QTS 4.3.4 oder höher zu aktualisieren.

Ihr Speicherpool muss Snapshots unterstützen.

Wenn ein Speicherpool in einer Version von QTS erstellt wird, die Snapshots nicht unterstützt, und QTS dann auf eine Version mit Snapshot-Unterstützung aktualisiert wird, kann der Altsystem-Pool Snapshots nicht verwenden. Nur neue Speicherpools, die nach dem QTS-Update erstellt werden, verfügen über Snapshot-Unterstützung.

Um dieses Problem zu umgehen, sichern Sie alle Daten im alten Speicherpool auf einem externen Speichergerät, auf einem anderen NAS oder mit Hybrid Backup Sync in der Cloud.

Hybrid Backup Sync kann aus dem App Center heruntergeladen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.qnap.com/solution/hybrid-backup-sync.

LUNs können unter Verwendung von "LUN-Sicherung" in "Speicher & Snapshots" ebenfalls gesichert werden. Mit dieser Funktion können Sie die LUN in eine Bilddatei exportieren und sie dann später als blockbasierte oder dateibasierte LUN wiederherstellen.

Wenn Sie überprüft haben, dass die Sicherungen eine vollständige Kopie all Ihrer Daten enthält, verwenden Sie “Storage & Snapshots”, um den alten Altsystem-Speicherpool zu löschen und einen neuen Speicherpool zu erstellen.


Alternativ können Sie dem NAS mehr Laufwerke hinzufügen, wenn Ihr NAS freie Laufwerksschächte hat oder Sie eine Erweiterungseinheit haben. Mit diesen freien Laufwerken erstellen Sie einen neuen Speicherpool und verschieben alle Daten aus dem alten Pool in den neuen.

Veröffentlichungsdatum: 2017-09-07
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
50% der Nutzer fanden es hilfreich.