QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Von Windows 7 mit WebDAV-Freigabeordnern auf dem QNAP NAS verbinden

Aufgrund der Windows 7-Sicherheitsanwendung können sich Benutzer von Windows 7 standardmäßig nicht mit den WebDAV-Ordnern verbinden. Stellen Sie über eine der folgenden Methoden eine Verbindung von Windows 7 zu den WebDAV-Freigabeordnern auf dem QNAP NAS her.

  1. Client-Software von Drittanbietern (empfohlen)
  2. Herabsetzung der Sicherheitsstufe von Windows 7 (WebDAV)
  3. Einsatz einer uneingeschränkt vertrauenswürdigen SSL-Verbindung (IT-Fähigkeiten erforderlich)

A. Client-Software von Drittanbietern (empfohlen)

Wir empfehlen, dass sich Benutzer über Software von Drittanbietern von Windows 7 mit den WebDAV-Ordnern auf dem NAS verbinden. Das nachstehende Beispiel erfolgt anhand von NetDrive.

  1. Laden Sie NetDrive von http://www.netdrive.net/ herunter, installieren Sie das Dienstprogramm.
  2. Führen Sie NetDrive aus.
  3. Klicken Sie zum Herstellen einer Verbindung mit dem QNAP NAS auf „New Site (Neuer Ort)“.
    • Site (Ort): Geben Sie dieser Verbindung einen Namen.
    • Site IP or URL (IP oder URL des Ortes): Geben Sie die IP-Adresse oder den Domainnamen des NAS gefolgt vom WebDAV-Ordnernamen ein, z. B. 192.168.1.6/myshare. Es kann auch der MyCloudNAS-Name eingegeben werden, z. B. mynas.mycloudnas.com/myshare.
    • Server Type (Servertyp): Wählen Sie „WebDAV“ aus dem Auswahlmenü. Beachten Sie, dass die Portnummer bei Standard-WebDAV-Verbindung am QNAP NAS in 80 geändert wird.
    • Drive (Laufwerk): Wählen Sie zum Verbinden mit dem WebDAV-Ordner einen Laufwerksbuchstaben.
    • Account (Konto): Geben Sie den Benutzernamen zur Anmeldung am NAS an.
    • Password (Kennwort): Geben Sie das Kennwort zur Anmeldung am NAS an.

  4. Klicken Sie auf „Save (Speichern)“.
  5. Klicken Sie auf „Connect (Verbinden)“.
  6. Stellen Sie unter Windows 7 über den in NetDrive festgelegten Laufwerksbuchstaben eine Verbindung zu den WebDAV-Ordnern her.

B. Herabsetzung der Sicherheitsstufe von Windows 7 (WebDAV, nur erfahrene Benutzer)

Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen zum Herabsetzen der Sicherheitsstufe von Windows 7.

Beachten Sie die Microsoft-Dokumentation KB841215: http://support.microsoft.com/kb/841215

  1. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor (klicken Sie auf „Start“, geben Sie regedit.exe ein). Sie benötigen Administratorrechte.
  2. Navigieren Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetservicesWebClientParameters.
  3. Ändern Sie den Wert von BasicAuthLevel in 2.
    „BasicAuthLevel“=dword:00000002
  4. Starten Sie den Computer neu.
  5. Stellen Sie von Windows 7 eine Verbindung zu den WebDAV-Ordnern her.

C. Einsatz einer uneingeschränkt vertrauenswürdigen SSL-Verbindung (IT-Fähigkeiten erforderlich)

Mit einer uneingeschränkt vertrauenswürdigen SSL-Verbindung können Sie eine Verbindung zu den WebDAV-Ordnern herstellen. Das Verfahren wird hier nicht beschrieben. Folgendes ist erforderlich:

  • Sichere Verbindung (SSL) für den Webserver (Standardport lautet 8081) am NAS aktivieren („Network Services (Netzwerkdienste)“ > „Web Server (Webserver)“).
  • Das NAS muss ein von einer vertrauenswürdigen root-Zertifizierungsinstanz (root-CA) ausgestelltes SSL-Zertifikat besitzen, dem der Windows 7-PC-Client vertraut.
  • Der Name des SSL-Zertifikats muss mit dem zum Verbindungsaufbau mit dem NAS genutzten Full Qualified Domain Name (FQDN) identisch sein.
  • Sie müssen über den FQDN-Namen eine Verbindung zu den WebDAV-Ordnern herstellen.
  • Sie können das SSL-Zertifikat am NAS unter „System Administration (Systemadministration)“ > „Security (Sicherheit)“ > „SSL Secure Certificate & Private Key (Sicheres SSL-Zertifikat & privater Schlüssel)” importieren.

 

Veröffentlichungsdatum: 2013-07-16
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
63% der Nutzer fanden es hilfreich.