QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

So nutzen Sie QNAP NAS als RADIUS-Server?

Einen RADIUS-Server per QNAP NAS einrichten

Einen RADIUS-Client einrichten (beispielhaft mit Hilfe eines WLAN-Routers)

Per iOS mit WLAN verbinden

Per Mac OS mit WLAN verbinden

Per Windows 10 mit WLAN verbinden

 

Die RADIUS-Serverfunktion (Remote Authentication Dial In User Service) des QNAP NAS sorgt für zentralisierte Authentifizierung und Berechtigungsverwaltung für Computer, die eine Verbindung zu einem Netzwerkdienst herstellen und diesen verwenden dürfen.

  • Nur PAP-, EAP-TLS/PAP- und EAP-TTLS/PAP-Authentifizierung wird bei Systemnutzerkonten unterstützt.
  • Nur Router, die WPA-Enterprise oder WPA2-Enterprise und 802.1X unterstützen, werden unterstützt.

 

QNAP
QNAPs RADIUS-Architektur

  1. Nutzeranfrageberechtigung zur Nutzung des Drahtlosnetzwerks.
  2. Der WLAN-Router empfängt die Anfrage und überträgt sie an den RADIUS-Server (QNAP NAS).
  3. Der RADIUS-Server empfängt die Anfrage und verarbeitet die Informationen.
  4. Der RADIUS-Server sendet das Ergebnis zurück an den WLAN-Router.
  5. Der WLAN-Router erlaubt oder verweigert den Nutzer basierend auf den Ergebnissen, die der RADIUS-Server zurücksendet.

Befolgen Sie die nachstehenden Schritte zum Einrichten eines QNAP NAS als RADIUS-Server:

RADIUS-Server per QNAP NAS einrichten

1. Melden Sie sich als Administrator am NAS an. Rufen Sie „Systemsteuerung“ > „Applikationen“ > „RADIUS-Server“ auf und setzen Sie ein Häkchen bei „RADIUS-Server aktivieren“ auf der „Servereinstellungen“-Seite.

  • Wählen Sie „Einwahlzugriff auf Systemnutzerkonten gewähren“, damit lokale NAS-Nutzer den RADIUS-Dienst nutzen können.

 

QNAP

2. Rufen Sie „RADIUS-Server“ > „RADIUS-Clients“ auf. Klicken Sie zum Erstellen der RADIUS-Clients auf „Einen Client erstellen“ (WLAN-Router usw.).

  • Das NAS unterstützt bis zu 10 RADIUS-Clients.

 

QNAP

3. Geben Sie die Client-Informationen ein und klicken Sie auf „Übernehmen“. Hier können Sie Client-Informationen aktivieren, deaktivieren und bearbeiten.

  • Name: Der Name des Clients.
  • IP-Adresse: Die IP-Adresse, die der Client zuweist.
  • Präfixlänge: Die Präfixlänge des Clients, die den Zuweisungsbereich und die Ziffern der IP-Adresse bestimmen kann.
  • Geheimer Schlüssel: Verbindungsschlüssel zwischen RADIUS-Server und -Client.

 

QNAP

IP-Adresse und Präfixlänge nutzen CIDR- (Classless Inter-Domain Routing) Repräsentation.

Beispiel:

Präfixlänge
Klasse
Hosts*
Maske
32
1/256C
1
255.255.255.255
31
1/128C
2
255.255.255.254
30
1/64C
4
255.255.255.252
29
1/32C
8
255.255.255.248
28
1/16C
16
255.255.255.240
27
1/8C
32
255.255.255.224
26
1/4C
64
255.255.255.192
25
1/2C
128
255.255.255.128
24
1C
256
255.255.255.000
23
2C
512
255.255.254.000

 

Weitere Informationen zu CIDR finden Sie hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/Classless_Inter-Domain_Routing

4. Rufen Sie „RADIUS-Server“ > „RADIUS-Nutzer“ auf und klicken Sie zum Zufügen von RADIUS-Nutzern auf „Einen neuen Nutzer erstellen“. Zudem können Sie auf dieser Seite RADIUS-Nutzer löschen, aktivieren oder deaktivieren.

  • Die Anzahl RADIUS-Nutzer, die das NAS unterstützt, entspricht der maximalen Anzahl unterstützter Nutzer.
QNAP
 
QNAP

 

RADIUS-Client einrichten (beispielhaft mit Hilfe eines WLAN-Routers)

Geben Sie die Informationen des RADIUS-Servers (QNAP NAS) am RADIUS-Client (WLAN-Router) ein. Beispielhaft mit einem ASUS-AC66U:

1. Rufen Sie „Drahtlos“ > „Allgemein“ auf. Wählen Sie unter „Authentifizierungsmethode“ die Option „WPA2-Enterprise“.

QNAP

2. Rufen Sie „Drahtlos“ > „RADIUS-Einstellung“ auf.

  • Server-IP-Adresse: Geben Sie die QNAP NAS-IP-Adresse ein.
  • Serverport: 1812 (Standardport der Radius-Authentifizierung)
  • Verbindungsgeheimnis: Geben Sie den geheimen Schlüssel ein, der unter „RADIUS-Server“ > „RADIUS-Clients“ eingerichtet wurde.

 

QNAP

3. Nach Einrichtung des NAS als RADIUS-Server und Konfiguration der Einstellungen am Client (WLAN-Router) werden Sie beim Versuch, auf das WLAN-Netzwerk zuzugreifen, über das NAS authentifiziert.

 

Per iOS mit WLAN verbinden

1. Aktivieren Sie WLAN und wählen Sie das Drahtlosnetzwerk, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten. Hier nutzen wir beispielhaft ein ASUS-AC66U-2.4G.

QNAP

2. Geben Sie die unter „RADIUS-Server“ > „RADIUS-Nutzer“ konfigurierte Kombination aus Benutzername und Kennwort ein. Wenn „Einwahlzugriff auf Systemnutzerkonten aktivieren“ aktiviert ist, können Sie über die Anmeldeinformationen eines lokalen NAS-Nutzers auf das WLAN-Netzwerk zugreifen.

QNAP

3. Akzeptieren Sie das Zertifikat.

QNAP

4. Sie können bei Anmeldung auf das WLAN-Netzwerk zugreifen.

 

Per Mac OS mit WLAN verbinden

1. Öffnen Sie WLAN und wählen Sie „Anderem Netzwerk beitreten“.

QNAP

2. Geben Sie die Informationen wie nachstehend angegeben ein.

  • Netzwerkname: Das Drahtlosnetzwerk, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten (beispielhaft anhand eines ASUS-AC66U-2.4G).
  • Sicherheit: Wählen Sie „WPA2 Enterprise“.
  • Benutzername/Kennwort: Geben Sie die unter „RADIUS-Server“ > „RADIUS-Nutzer“ konfigurierte Kombination aus Benutzername und Kennwort ein. Wenn „Einwahlzugriff auf Systemnutzerkonten aktivieren“ aktiviert ist, können Sie über die Anmeldeinformationen eines lokalen NAS-Nutzers auf das WLAN-Netzwerk zugreifen.

 

QNAP

3. Sie können bei Anmeldung auf das WLAN-Netzwerk zugreifen.

 

Per Windows 10 mit WLAN verbinden

1. Rufen Sie „Einstellungen“ auf und wählen Sie „Netzwerk und Internet“.

QNAP

2. Wählen Sie „Einwahl“ > „Eine neue Verbindung einrichten“.

QNAP

3. Wählen Sie „Manuell mit einem Drahtlosnetzwerk verbinden“.

QNAP

4. Geben Sie die nachstehend gezeigten Informationen ein und klicken Sie auf „Weiter“.

  • Netzwerkname: Das Drahtlosnetzwerk, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten (beispielhaft anhand eines ASUS-AC66U-2.4G).
  • Sicherheitstyp: Wählen Sie „WPA2-Enterprise“.

 

QNAP

5. Wählen Sie „Verbindungseinstellungen ändern“.

QNAP

6. Rufen Sie „Sicherheit“ auf und wählen Sie die Netzwerkauthentifizierungsmethode „Microsoft: Geschütztes EAP(PEAP)“. Klicken Sie auf „Einstellungen“.

QNAP

7. Deaktivieren Sie „Serveridentität durch Validierung des Zertifikats verifizieren“ und wählen Sie unter „Authentifizierungsmethode wählen“ die Option „Gesichertes Kennwort (EAP-MSCHAP v2)“, drücken Sie dann „Konfigurieren“.

QNAP

8. Deaktivieren Sie „Automatisch Windows-Anmeldenamen und -Kennwort nutzen (und Domain, falls vorhanden)“.

QNAP

9. Rufen Sie die Drahtloseinstellungen auf und wählen Sie das WLAN, mit dem Sie sich verbinden möchten.

QNAP

10. Geben Sie die unter „RADIUS-Server“ > „RADIUS-Nutzer“ konfigurierte Kombination aus Benutzername und Kennwort ein. Wenn „Einwahlzugriff auf Systemnutzerkonten aktivieren“ aktiviert ist, können Sie über die Anmeldeinformationen eines lokalen NAS-Nutzers auf das WLAN-Netzwerk zugreifen.

QNAP

11. Bei Anmeldung können Sie sich nun mit dem WLAN-Netzwerk verbinden.

Veröffentlichungsdatum: 2013-07-03
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
77% der Nutzer fanden es hilfreich.