QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Sicherung/Wiederherstellung einer iSCSI-LUN und Erstellung eines iSCSI-LUN-Snapshots auf dem QNAP Turbo NAS

Das QNAP Turbo NAS unterstützt mehrere iSCSI-Ziele und Logical Unit Numbers (LUN) als Speichererweiterungs- und Sicherungsziel für Server an einem IP-SAN. In diesem Dokument erfahren Benutzer, wie sie eine iSCSI-LUN sichern und wiederherstellen, einen iSCSI-LUN-Snapshot auf dem Turbo NAS erstellen und LUN-Sicherungen über eine Befehlszeile verwalten können.

Beachten Sie, dass die Funktionen LUN-Sicherung, -Wiederherstellung und -Snapshot nur von einem Turbo NAS mit Firmware Ver. 3.5.0 oder aktueller unterstützt werden.

Schnelle Links:

Sichern einer iSCSI-LUN

Vergewissern Sie sich vor der Sicherung einer iSCSI-LUN, dass mindestens eine iSCSI-LUN auf dem Turbo NAS erstellt wurde. Zur Erstellung von iSCSI-Zielen und LUNs rufen Sie „iSCSI“ > „iSCSI-Speicher“ auf.

1. Rufen Sie „iSCSI“ > „LUN-Sicherung“ auf und klicken Sie auf „Neuen Auftrag erstellen“.

2. Wählen Sie „Eine iSCSI-LUN sichern“ und klicken Sie auf „Weiter“.

3. Wählen Sie die Quell-LUN für die Sicherung. Bei Wahl einer Online-LUN erstellt das Turbo NAS automatisch einen Zeitpunkt-Snapshot für die LUN.

Beachten Sie, dass die LUN-Sicherungsfunktion LUNs sowohl auf Dateibasis als auch auf Blockebene auf einem Turbo NAS unterstützt, das mit Firmware Ver. 4.1.2 oder aktueller läuft.

4. Geben Sie das Ziel an, an dem die LUN gesichert werden soll. Das Turbo NAS unterstützt die LUN-Sicherung in einer Linux-Freigabe (NFS), einer Windows-Freigabe (CIFS/SMB) und einem lokalen Ordner auf dem Turbo NAS. Klicken Sie zur Bestätigung der Richtigkeit der Einstellungen auf „Test“, bevor Sie auf „Weiter“ klicken.

5. Geben Sie einen Namen für das LUN-Sicherungsabbild ein oder verwenden Sie den vom Turbo NAS erzeugten Namen. Wählen Sie einen Unterordner, in dem die Abbilddatei gespeichert werden soll. Legen Sie vor dem Klicken auf „Weiter“ fest, ob eine Komprimierung* erfolgen soll.

*Komprimierung verwenden: Ist diese Option aktiviert, werden zwar mehr Systemressourcen belegt, dafür kann jedoch die Größe der Sicherungs-LUN reduziert werden. Die Sicherungszeit variiert je nach Größe der iSCSI-LUN.

6. Legen Sie einen Sicherungszeitplan fest. Verfügbare Optionen sind:

  • Jetzt
  • Stündlich
  • Täglich
  • Wöchentlich
  • Monatlich

In diesem Beispiel wird der Sicherungsauftrag täglich um 20:00 Uhr durchgeführt. Klicken Sie auf „Weiter“.

7. Die Einstellungen werden angezeigt. Geben Sie einen Namen für den Auftrag ein oder verwenden Sie den vom Turbo NAS erzeugten Namen und klicken Sie auf „Weiter”.

8. Klicken Sie auf „Fertigstellen“, um den Vorgang zu beenden.

9. Der Sicherungsauftrag ist jetzt aufgelistet.

Wiederherstellen einer iSCS-LUN

1. Zur Wiederherstellung einer iSCSI-LUN auf dem Turbo NAS rufen Sie „iSCSI“ > „LUN-Sicherung“ auf und klicken auf „Neuen Auftrag erstellen“.

2. Wählen Sie „Eine iSCSI-LUN wiederherstellen“ und klicken Sie auf „Weiter“.

3. Geben Sie das Protokoll, die IP-Adresse/den Hostnamen und den Ordner/Pfad der Wiederherstellungsquelle an. Klicken Sie zur Bestätigung der Richtigkeit der Einstellungen auf „Test“, bevor Sie auf „Weiter“ klicken.

4. Durchsuchen Sie den Ordner, wählen Sie die LUN-Abbilddatei und klicken Sie auf „Weiter“.

5. Wählen Sie den Zielort.

  • Vorhandene LUN überschreiben: Die iSCSI-LUN wird wiederhergestellt und überschreibt die vorhandene LUN auf dem Turbo NAS. Alle Daten der Original-LUN werden überschrieben.
  • Neue LUN erstellen: Die iSCSI-LUN wird als neue LUN auf dem Turbo NAS wiederhergestellt. Geben Sie den Namen ein und wählen Sie den Speicherort für die neue LUN.

Klicken Sie auf „Weiter“.

6. Die Einstellungen werden angezeigt. Geben Sie einen Namen für den Auftrag ein oder verwenden Sie den vom Turbo NAS erzeugten Namen und klicken Sie auf „Weiter”.

7. Klicken Sie auf „Fertigstellen“, um den Vorgang zu beenden.

8. Der Wiederherstellungsauftrag wird sofort ausgeführt.

Erstellen eines iSCSI-LUN-Snapshots

Stellen Sie vor Erstellung eines iSCSI-LUN-Snapshots sicher, dass mindestens eine iSCSI-LUN und ein iSCSI-Ziel, an dem der iSCSI-LUN-Snapshot abgebildet werden soll, auf dem Turbo NAS erstellt wurden. Zur Erstellung von iSCSI-Zielen und LUNs rufen Sie „iSCSI“ > „iSCSI-Speicher“ auf.

1. Zur Erstellung eines iSCSI-LUN-Snapshots rufen Sie „iSCSI“ > „LUN-Sicherung“ auf und klicken auf „Neuen Auftrag erstellen“.

2. Wählen Sie „LUN-Snapshot erstellen“ und klicken Sie auf „Weiter“.

3. Wählen Sie eine iSCSI-LUN auf dem Turbo NAS und klicken Sie auf „Weiter“.

4. Geben Sie einen Namen für den LUN-Snapshot ein oder verwenden Sie den vom Turbo NAS erzeugten Namen. Wählen Sie ein iSCSI-Ziel, an dem der LUN-Snapshot abgebildet werden soll, und klicken Sie auf „Weiter“.

Beachten Sie, dass der LUN-Snapshot nicht an einem Zielort abgebildet werden kann, der das Quell-LUN enthält.

5. Geben Sie einen Zeitplan für den Snapshot und die Dauer des Snapshots an. Ist die Dauer des Snapshots abgelaufen, wird der Snapshot automatisch entfernt.

6. Die Einstellungen werden angezeigt. Geben Sie einen Namen für den Auftrag ein oder verwenden Sie den vom Turbo NAS erzeugten Namen und klicken Sie auf „Weiter“.

7. Klicken Sie auf „Fertigstellen“, um den Vorgang zu beenden.

8. Der Snapshot wird sofort erstellt. Der Status und die Dauer werden aufgelistet.

9. Rufen Sie „iSCSI“ > „iSCSI-Zielliste“ auf, woraufhin die Snapshot-LUN in der iSCSI-Zielliste angezeigt wird. Verbinden Sie sich mithilfe der iSCSI-Initiator-Software mit dem iSCSI-Ziel und öffnen Sie die Zeitpunktdaten auf der Snapshot-LUN. Hinweise zur Verbindung mit iSCSI-Zielen auf dem Turbo NAS entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Erstellung und Verwendung des iSCSI-Zieldienstes auf dem QNAP NAS.

Verwalten von LUN-Sicherung/-Wiederherstellung/-Snapshot über die Befehlszeile

Turbo NAS-Benutzer können Aufträge zu iSCSI-LUN-Sicherung, -Wiederherstellung oder -Snapshot über eine Befehlszeile ausführen oder anhalten. Verwenden Sie diese Funktion gemäß den folgenden Anweisungen.

Hinweis: Die folgenden Anweisungen sollten nur von IT-Administratoren durchgeführt werden, die sich mit Befehlszeilen und der erforderlichen Syntax auskennen.

1. Vergewissern Sie sich zunächst, dass die Aufträge zu iSCSI-LUN-Sicherung, -Wiederherstellung oder -Snapshot unter „iSCSI“ > „LUN-Sicherung“ auf dem Turbo NAS erstellt wurden.

2. Stellen Sie mithilfe eines SSH-Dienstprogramms (z. B. PuTTY) eine Verbindung zum Turbo NAS her.

3. Melden Sie sich als Administrator am Turbo NAS an.

4. Geben Sie den Befehl „lunbackup“ ein. Es folgt eine Beschreibung, wie dieser Befehl verwendet wird.

5. Starten oder stoppen Sie mit dem lunbackup-Befehl einen Auftrag zu iSCSI LUN-Sicherung, -Wiederherstellung oder -Snapshot auf dem Turbo NAS.

Veröffentlichungsdatum: 2013-07-02
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
33% der Nutzer fanden es hilfreich.