QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Schnelleinrichtung der QNAP Enterprise-Class ES NAS-Serie

Modelle: ES1642dc, ES1640dc v2

 

 

Installation und Konfiguration

Grundlegende Hardwareinstallation

Öffnen Sie die "Kurzinstallationsanleitung" unten, und führen Sie die Schritte aus, um die folgende grundlegende Hardware zu installieren:

  1. Battery Backup Units (BBU)
  2. Festplattenlaufwerke (HDD)
  3. Netzkabel
  4. Netzwerkkabel
    https://us1.qnap.com/Storage/QIG/ES1640dc_%20QIG_51000-024156-RS.pdf

Kompatible Laufwerke

Die ES NAS-Serien können Solid-State-Drives (SSD) [Hinweis 1] und herkömmliche magnetische Festplattenlaufwerke (HDD) aufnehmen. Es können sowohl 3,5"- als auch 2,5"-Laufwerke installiert werden. Serial Attached SCSI (SAS)-Laufwerke werden vom ES NAS nativ unterstützt.

Laufwerkinstallation

Die ES NAS-Serien unterstützen die folgenden Laufwerkskonfigurationen:

  • Alle SSD: SSDs sind die beste Wahl für E/A-intensive Arbeitslasten und geschäftskritische Speicher.
  • SSD und HDD: Mit dem ES NAS können Sie in einem Speichersystem SSDs und HDDs mischen, um Kosten und Leistung in Einklang zu bringen. Zusätzlich zu hohen IOPs unterstützt das ES NAS zudem das Erstellen eines SSD-Lesecache, um die Speicherleistung weiter zu steigern. Diese Konfiguration ist besonders für Virtual Desktop Infrastructure (VDI)- und Weberver geeignet.
  • Alle HDD: Die Verwendung aller Festplatten bietet den besten Preis und die beste Kapazität. Diese Konfiguration ist geeignet zum Speichern von Cold Data, auf die nicht regelmäßig zugegriffen wird, und für Anwendungen, die sequenziellen Datenzugriff erfordern, z. B. Videobearbeitung und Überwachung.

Das ES NAS verwendet Laufwerksschächte 1 bis 4, um die Systemkonfiguration zu speichern. Für die Datenspeicherung empfiehlt QNAP die Laufwerksschächte 5 bis 16. Dieses Setup verhindert, dass Datenspeicherungsvorgänge den grundlegenden Betrieb des NAS-System stören. Es bedeutet zudem, dass die Datenträger, die für die Datenspeicherung verwendet werden, problemlos mit anderen NAS migriert werden können.

Bei der Verwendung einer Mischung aus SSDs und HDDs wird das Installieren der SSDs in die Laufwerksschächte 1 bis 4 empfohlen.

[Hinweis 1]: Überprüfen Sie den Kompatibilitäts-Link unten auf kompatible Datenträger hin. Möglicherweise treten im System Probleme oder Fehler auf, wenn Datenträger installiert sind, die nicht in der Liste aufgeführt sind:

https://www.qnap.com/en/compatibility/index.php?model=263

Das ES NAS mit einem Netzwerk verbinden

Das ES NAS hat zwei Typen von Netzwerk-Ports:

  • Daten-Ports (im Diagramm unten blau dargestellt) werden für den Zugriff auf Daten verwendet, die auf dem NAS gespeichert sind, wobei Protokolle wie iSCSI, NFS und CIFS verwendet werden.
  • Verwaltungs-Ports (im Diagramm unten rot dargestellt) werden für das Verwalten des NAS über den QES-Desktop verwendet.

In einer Umgebung ohne DHCP verbinden Sie einen PC direkt mit einem NAS-Verwaltungs-Port. Öffnen Sie dann einen Webbrowser, und geben Sie die standardmäßige QES-IP ein: 169.254.100.100.

Das NAS erstmalig einschalten

Schalten Sie das ES NAS ein, indem Sie die Einschalttaste links auf der Vorderseite drücken.

Hinweis: Um die Leistungsverfügbarkeit sicherzustellen, wird empfohlen, dass Sie zwei Stromversorgungen installieren, die je mit einem separaten Netzkabel verbunden sind.

Der Systemstart dauert zwischen 10 bis 15 Minuten. Dies ist abhängig von der Anzahl der Datenträger und der Geräte, die am ES NAS angeschlossen sind.

Die LEDs auf der Rückseite des ES NAS und die LCD-Statusanzeige links auf der Vorderseite können verwendet werden, um den Einschaltstatus zu überprüfen. Beim Einschalten des ES NAS sind alle Speicher- und Verwaltungsdienste deaktiviert.

Der Startvorgang ist abgeschlossen, wenn die linken drei der vier LEDs auf der Rückseite des ES NAS grün leuchten. Es gibt zwei Sätze an LEDs, einen für jeden Speichercontroller.

LCD an der Vorderseite

Grafische Position Position Nummer
Die zweistellige Nummer zeigt den Status des Einschaltvorgangs des ES NAS.
Die linken und rechten Ziffern repräsentieren den linken Speichercontroller (SCB) bzw. den rechten Speichercontroller (SCA) an.
Kein Display: BIOS wird gebootet
1: Geräteerkennung
2:Netzwerkeinstellungen
3: Systemeinstellungen
4: Dienstestart
5: System-Selbsttest
0: System bereit

LEDs an der Rückseite

Grafische Position Beschreibung LED-Farbe Status
Systemstatus Grün Aus = System ist ausgeschaltet
Grün = System funktioniert normal Blinkt
grün = System wird gestartet
Lüfter Grün Orange Grün = Lüfter funktioniert normal
Orange = Lüfter-Fehler
Aus = Keine Lüfter erkannt
NVRAM Grün Orange Grün = NVRAM wird aktiviert
Orange = Datenschutz wird ausgeführt
Aus = Es liegt mindestens eine der folgenden Bedingungen vor:
  • Der Speichercontroller ist nicht eingeschaltet.
  • Das System kann die BBU nicht erkennen.
Hohe Verfügbarkeit Grün Orange Grün = Aktiv
Blinkt orange = Übernahme
oder Rückgabe läuft
Orange = Der Speichercontroller hat vom anderen Speichercontroller übernommen
Aus = Es liegt mindestens eine der folgenden Bedingungen vor:
  • Der Speichercontroller konnte vom anderen Speichercontroller nicht übernehmen
  • Der Speichercontroller ist nicht eingeschaltet

Das ES NAS mit Qfinder Pro verbinden

Qfinder Pro ist ein QNAP-Dienstprogramm, mit dem Sie Ihr NAS schnell suchen und verwalten können. Mit Qfinder Pro müssen Sie sich die IP-Adressen der QNAP-NAS in Ihrem LAN nicht merken. NAS im selben Subnetz wie der Client, auf dem Qfinder ausgeführt wird, werden automatisch erkannt.

Qfinder Pro herunterladen und installieren

Laden Sie Qfinder Pro für Ihr Betriebssystem unter https://www.qnap.com/utility herunter. Laden Sie es herunter, und installieren Sie es dann.

  1. Führen Sie QNAP Qfinder aus. Falls QNAP Qfinder von Ihrer Firewall blockiert wird, geben Sie es zuerst frei.
  2. Wählen Sie die Installationssprache. Es wird empfohlen, dass Sie alle anderen ausgeführten Programme schließen, bevor Sie fortfahren.
  3. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung, aktivieren Sie "Ich akzeptiere die Bedingungen der Lizenzvereinbarung", und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Wählen Sie, ob Desktop-Verknüpfungen oder Schnellstart-Verknüpfungen erstellt werden sollen. Klicken Sie dann auf "Weiter".
  5. Wählen Sie den Speicherort für die Installation, und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Klicken Sie auf "Fertigstellen", um die Installation abzuschließen.

Das ES NAS mit einer statischem IP-Adresse einrichten

  1. Führen Sie Qfinder Pro aus.
    Qfinder sucht in Ihrem lokalen Netzwerk automatisch nach QNAP NAS.
    Hinweis: Der Qfinder-Client und das NAS müssen sich im selben Subnetz befinden.
  2. Suchen Sie die IP-Adresse 169.254.100.100 in der Qfinder-Geräteliste. Dieses Gerät ist das neue ES NAS. Der Status zeigt "?", was bedeutet, dass das ES NAS noch nicht konfiguriert wurde.
    Hinweis: Wenn die Verwaltungs-Ports und der Qfinder-Client-PC über einen Switch verbunden sind, zeigt Qfinder zudem ein zweites neues Gerät 169.254.100.101. Dies ist die IP-Adresse des zweiten Verwaltungs-Ports und des Speichercontrollers.
  3. Konfigurieren Sie die PC-Netzwerkeinstellungen, sodass er sich im selben Bereich wie das ES NAS befindet. Die Verwendung eines PC mit Windows Server 2012 R2 als Beispiel:
    1. Wechseln Sie zu "Systemsteuerung" > "Netzwerk und Internet":
    2. Klicken Sie auf "Netzwerk und Freigabecenter".
    3. Wählen Sie die Netzwerkschnittstelle, die am ES NAS-Verwaltungs-Port angeschlossen ist. In diesem Beispiel ist dies "Intern".
    4. Klicken Sie auf "Eigenschaften".
    5. Wählen Sie "Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)", und klicken auf "Eigenschaften".
    6. Geben Sie die IP-Adresse "169.254.1.10" und die Subnetzmaske "255.255.0.0" ein. Klicken Sie auf "OK".
  4. Öffnen Sie Qfinder, und doppelklicken Sie auf eines der zwei nicht initialisierten NAS.
  5. Befolgen Sie die Bildschirmanweisungen. Der Qfinder Pro-Setup-Assistent leitet Sie durch den Setup-Prozess. Klicken Sie auf "Schnelleinrichtung", um das NAS mit allgemeinen Einstellungen zu initialisieren. Klicken Sie auf "Manuelle Einrichtung", um das NAS mit erweiterten Einstellungen zu konfigurieren.
  6. Auf dieser Seite können Sie die grundlegenden Einstellungen konfigurieren, einschließlich IP-Adresse, Benutzername und Kennwort und NAS-Namen.
  7. In diesem Beispiel verwendet das NAS eine feste IP-Adresse. Klicken Sie also auf das Feld "IP-Adresse", um es zu ändern:
  8. Geben Sie eine statische IP-Adresse für das NAS an. In unserem Beispiel sind zwei Verwaltungs-Ports angeschlossen, und unser LAN-Netzwerk ist 192.168.x.x, sodass wir "192.168.1.107" und "192.168.1.108" verwenden. Klicken Sie auf "Fortfahren".
  9. Es wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Klicken Sie auf "OK", um das Initialisieren der Systemdatenträger zu bestätigen. Warnung: Alle Daten auf dem Datenträger werden gelöscht.
  10. Das NAS wird neu gestartet.
  11. Ändern Sie die PC-IP-Adresse und die Subnetzmaske im Bereich "169.254.X.X" zurück in den ursprünglichen Wert.
  12. Wenn das ES NAS neu gestartet wurde, doppelklicken Sie in Qfinder Pro auf Ihr NAS, um zur Anmeldeseite zu gelangen. Melden Sie sich bei QES mit Ihrem Benutzernamen und dem Kennwort an, den bzw. das Sie beim Setup erstellt haben. Hinweis: Standardbenutzername und Standardkennwort lauten admin/admin.
  13. Wenn das System nicht verwendete RAW-Datenträger findet, werden Sie aufgefordert, die Datenträgerinitialisierung zu bestätigen. Klicken Sie auf "Ja", um mit der Datenträgerinitialisierung zu beginnen, oder auf "Nein", um den Vorgang abzubrechen.

Die QES-NAS-Verwaltungsschnittstelle ist jetzt betriebsbereit.

Das ES NAS mit DHCP einrichten

  1. Führen Sie Qfinder Pro aus.
    Qfinder sucht in Ihrem lokalen Netzwerk automatisch nach QNAP NAS. Hinweis: Der Qfinder-Client und das NAS müssen sich im selben Subnetz befinden.
  2. Suchen Sie das NAS mit dem Status "?". Dies sollte das neue ES NAS sein. Bestätigen Sie dies, indem Sie das Modell unter "Gerätetyp" überprüfen.
    Hinweis: Wenn die Verwaltungs-Ports und der Qfinder-Client-PC über einen Switch verbunden sind, zeigt Qfinder zudem ein zweites Gerät mit dem Status "?" an. Dies ist die IP des zweiten Speichercontrollers und den zweiten Verwaltungs-Ports.
  3. Klicken Sie auf "Schnelleinrichtung".
  4. Geben Sie einen Namen für das NAS an.
  5. Konfigurieren Sie die verbleibenden Einstellungen, und klicken Sie auf "Fortfahren".
  6. Es wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Klicken Sie auf "OK", um das Initialisieren der Systemdatenträger zu bestätigen. Warnung: Alle Daten auf dem Datenträger werden gelöscht.
  7. Das ES NAS wendet die Einstellungen an und wird dann neu gestartet.
  8. Melden Sie sich bei QES mit Ihrem Benutzernamen und dem Kennwort an, den bzw. das Sie beim Setup erstellt haben. Hinweis: Standardbenutzername und Standardkennwort lauten admin/admin.
  9. Wenn das System nicht verwendete RAW-Datenträger findet, werden Sie aufgefordert, die Datenträgerinitialisierung zu bestätigen. Klicken Sie auf "Ja", um mit der Datenträgerinitialisierung zu beginnen, oder auf "Nein", um den Vorgang abzubrechen.

QES ist jetzt betriebsbereit.

Veröffentlichungsdatum: 2017-07-28
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com