QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

Datensicherung am QNAP Turbo NAS mit CloudBackup Station

EINLEITUNG

QNAP QTS UNTERSTÜTZT MEHRERE CLOUD-SICHERUNGSLÖSUNGEN

QNAP QTS bietet anwenderfreundliche, funtionsreiche und sichere Cloud-Sicherungslösungen, mit deren Hilfe Sie Ihre Daten einer Vielzahl von öffentlichen Cloud-Speicherdiensten der Unternehmensklasse anvertrauen können, darunter Microsoft Azure, Amazon S3, Amazon Glacier, Google Cloud Storage, Rackspace, IBM SoftLayer, HP Helion Cloud und mehr. Es unterstützt auch unterschiedliche private Cloud-Speicherlösungen, die mit S3, OpenStack und WebDAV kompatibel sind. QNAP QTS ist Ihr Zugang zum Cloud-Speicher, der Ihnen beim Aufbau eines einfachen und erschwinglichen Notfallwiederherstellungsplans behilflich ist und eine sorgenfreie Datenaufbewahrung für Archivierungs- oder Konformitätszwecke bietet.

Dieses Tutorial beschreibt, wie die Cloud Backup Station-App von QNAP am Turbo NAS zur Sicherung Ihrer Daten in der Cloud verwendet wird.

QNAP QTS ERMÖGLICHT LEISTUNGSFÄHIGE UND SICHERE CLOUD-SICHERUNG

Die QNAP QTS Cloud Backup Station unterstützt folgende Funktionen:

  • Manuelle und geplante Sicherung/Wiederherstellung mit flexiblen Optionen
  • Umfassende und schrittweise Sicherung
  • Flexible Dateifilter mittels Typ, Datum und Größe
  • SSL-Übertragungsverschlüsselung und client-seitige AES-256-Verschlüsselung
  • Dateikomprimierung zur Kosteneinsparung und effizienten Datenübertragung
  • Aufbewahrung gelöschter Dateien in der Cloud sowie konfigurierbare Aufbewahrungszeiträume
  • Aufbewahrung erweiterter ACLs und erweiterter Attribute
  • Löschen von Sparse-Dateien
  • Cloud-Archivierungsmodus
  • Gleichzeitige Auftragsausführung sowie schnelle Multithread-Datenübertragung*
  • Bandbreitendrosselung pro Konto mit konfigurierbarer Dauer
  • Direkte Wiederherstellung aus der Cloud für Notfallwiederherstellungsszenario
  • Konfigurierbare Optionen zur Netzwerkfehlerwiederherstellung
  • Verwaltung mehrerer Cloud-Konten
  • Dashboard für Auftragsstatus und Statistiken
  • Protokollierung der Auftragsaktivität zur Nachverfolgung von Status- und Statistikverlauf
  • Flexible Wahl von Region, Bucket und Ordner als Sicherungsziel
  • Sicherung großer Dateien durch S3-Multipart-Upload und große OpenStack-Objekte
  • AWS-S3-Verschlüsselung auf Serverseite und reduzierte Redundanz
  • Cloud-Sonderregionen: AWS China, AWS GovCloud und Azure China
  • Verwendung von S3- und OpenStack-kompatiblen Diensten als Sicherungsziel

    *Hinweis: Die WebDAV-CloudBackup-App unterstützt keine Multithread-Datenübertragung.

VORBEREITUNGEN ZUR NUTZUNG EINES CLOUD-SPEICHERS

BEZIEHEN SIE EIN KONTO VON IHREM CLOUD-SPEICHERANBIETER

Kontendetails und Abläufe können je nach verwendetem Cloud-Speicher variieren, wobei Folgendes erforderlich sein könnte:

  • Benutzername und Kennwort
  • Zugriffsschlüssel und Geheimschlüssel
  • Dienstkonto und Zertifikatdatei

Die Oberfläche der Cloud Backup Station passt sich automatisch an und zeigt die einzugebenden Informationen an.

Sie benötigen z. B. ein Konto für Amazon Web Service (AWS), bevor Sie Amazon S3 oder Glacier verwenden können. Erfahren Sie mehr über die Erstellung eines AWS-Kontos.


Für Microsoft Azure können Sie sich an das Beispiel im Anwendungshinweis für Microsoft Azure halten, das Sie auf der QNAP-Website finden: „Startseite“ > „Tutorials & FAQ“ > „Tutorials“ > „Cloud-Sicherung“.

INSTALLATION AM QNAP TURBO NAS

INSTALLIEREN DER CLOUD BACKUP-APP

Zur Installation der Cloud Backup-App auf Ihrem Turbo NAS melden Sie sich als Administrator an der QTS-Weboberfläche an. Rufen Sie dann „App Center“ > „Sicherung/Synchronisierung“ auf, wählen Sie den gewünschten Cloud-Speicher aus und klicken Sie auf „Zu QTS hinzufügen“.

Beachten Sie bitte, dass andere Cloud-Speicheranbieter aufgelistet sein könnten, die nicht Teil der Cloud Backup Station sind.

STARTEN DER CLOUD BACKUP STATION-APP

Sie können die installierte Cloud Backup Station über den QTS-Desktop starten. Dieses Tutorial basiert auf Amazon Glacier. Auch kann ein anderer Cloud-Speicher installiert sein. Der Ablauf ist gleich, wobei es kleine Unterschiede in den Einstellungen gibt.



ERSTELLEN EINES KONTOS

Wählen Sie „Konto“ > „Konto erstellen“ für die Sicherungs- und Wiederherstellungsaufträge.

  1. Geben Sie den „Anzeigenamen“ ein, um Ihr Konto in dieser App zu identifizieren.
  2. Geben Sie den „Zugriffsschlüssel“ und den „Geheimschlüssel“ ein, den Sie von Ihrem Cloud-Speicheranbieter erhalten haben, um die Einstellungen für „Konto erstellen“ fertigzustellen.

ERSTELLEN EINES SICHERUNGSAUFTRAGS

Wählen Sie „Sichern“ > „Auftrag erstellen“, um einen neuen Sicherungsauftrag zu erstellen.

Der Sicherungsassistent führt Sie bei der Erstellung eines Sicherungsauftrags durch folgende Schritte. Wählen Sie den(die) Sicherungsordner aus. Für die Sicherung können ein oder mehrere Quellordner ausgewählt werden.

Konfigurieren Sie Ihren Sicherungsplan. Sie können „Manuell starten“ wählen oder mit „Täglich“, „Wöchentlich“, „Monatlich“ regelmäßig wiederkehrende Zeitpläne in Kraft setzen, oder Sie können einen Start zu einem bestimmten Zeitpunkt festlegen.

Konfigurieren Sie die Einstellungen der Sicherungsrichtlinien Ihrem Bedarf entsprechend (weitere Details zeigen Ihnen die Tooltips neben den Optionen an). Die Optionen können je nach verwendetem Cloud-Speicher variieren.

Wählen Sie die Dateifilteroptionen aus. Per Standard werden alle Dateien gesichert, aber bei Bedarf ist es möglich, nur bestimmte Dateien herauszufiltern und zu sichern. Sie können nur bestimmte Dateien mit einbeziehen oder ausschließen.

Wählen Sie „Vault“, geben Sie den „Vault-Namen“ ein und prüfen Sie dann, ob Ihr Konto aktiv ist oder nicht. Der Vault-Name kann ein vorhandenes Vault sein, das in der Liste ausgewählt wurde. Durch Eingabe eines Namens ist es auch möglich, ein neues Vault zu erstellen. Geben Sie den Namen für den Ordner ein, der zur Speicherung der Datensicherung in diesem Vault verwendet wird.

*Bitte beachten: In der Glacier-App kann ein Vault-Speicher nur von einem Sicherungsauftrag verwendet werden, aber in anderen CloudBackup Station-Apps können Sie mehrere Sicherungsaufträge erstellen und durch Erstellung von Unterordnern denselben Speicher verwenden. Für Azure können Sie mehrere Sicherungsaufträge erstellen und denselben Speicher verwenden.

Geben Sie einen Namen für den Sicherungsauftrag ein (Standard: Zielordner -> „Vault“)

Zusätzliche Optionen, wie Verbindungszeitüberschreitung oder Anzahl der Wiederholungen, können für einen Störungsfall eingestellt werden.

Die Einstellungen sind jetzt abgeschlossen. Für diesen Sicherungsauftrag können Sie einige der folgenden Aktionen ausführen: Starten/Stoppen eines Auftrags, Bearbeiten von Auftragskonfigurationen, Anzeigen von Auftragsprotokollen oder Löschen eines Auftrags.

ERSTELLEN VON WIEDERHERSTELLUNGSAUFTRÄGEN

Zur Erstellung eines Wiederherstellungsauftrags wählen Sie „Wiederherstellen“ > „Auftrag erstellen“.

Sie können die Wiederherstellung von einem vorhandenen Sicherungsauftrag (die Einstellungen des Sicherungsauftrags sind noch auf dem NAS verfügbar) oder direkt vom Cloud-Speicher (die Konfiguration des Sicherungsauftrags ist im Notfall nicht mehr auf dem NAS verfügbar) durchführen. Bei der Wiederherstellung von einem Sicherungsauftrag können Sie im nächsten Schritt auswählen, welche Ordner wiederhergestellt werden sollen.



Wählen Sie den Zielordner für die Wiederherstellung an Ihrem Turbo NAS aus. Sie können am Turbo NAS den ursprünglichen Freigabeordner oder einen anderen Ordner auswählen.

Sie können einige Verbindungsparameter einrichten, wie z. B. vorhandene Dateien gehandhabt werden sollten. Sie können festlegen, ob die Sicherung sofort starten soll, oder die Wiederherstellung auf einen späteren Zeitpunkt legen.

Geben Sie einen Namen für den Wiederherstellungsauftrag ein (Standard: Ziel <- Vault-Name)

Die Einstellungen sind jetzt abgeschlossen. Für diesen Auftrag können Sie einige der folgenden Aktionen ausführen: Starten/Stoppen eines Auftrags, Bearbeiten von Auftragseinstellungen, Anzeigen von Auftragsprotokollen oder Löschen eines Auftrags.

Verweise

Veröffentlichungsdatum: 2015-02-17
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
100% der Nutzer fanden es hilfreich.