QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)

Language

Support

So gestalten Sie Ihr Turbo NAS sicherer.

Gilt für Modelle:

Antwort:

QNAP ist bemüht, Benutzern von Turbo NAS eine möglichst sichere Umgebung zu bieten und den Herausforderungen neuer und komplexerer Netzwerkangriffe zu begegnen. Um eine sichere Umgebung aufrechtzuerhalten, empfehlen wir ferner die Befolgung der nachstehenden Richtlinien zum Schutz von Dateien und Daten.

F: Wie kann ich die Sicherheit meines Turbo NAS erhöhen, indem ich die von QNAP zur Verfügung gestellten Dienste benutze?

A: QNAP bietet zahlreiche Dienste, um die Sicherheit von Turbo NAS zu erhöhen. Es gibt sieben Einstellungen, die dazu beitragen können, eine sichere Umgebung für Ihr Turbo NAS zu schaffen.

1. Netzwerkzugangsschutz aktivieren

Das Aktivieren dieser Option kann die Sicherheit Ihres Systems stärken und wiederholte Angriffe abwehren. Sie können Bedingungen konfigurieren, um IP-Adressen oder verbreitete Kommunikationsprotokolle zu blockieren.

Schritte zur Aktivierung des Netzwerkzugangsschutzes: „Systemsteuerung” > „Systemeinstellungen” > „Sicherheit” > „Netzwerkzugangsschutz” > Klicken Sie auf „Netzwerkzugangsschutz aktivieren”

Schritte zum Blockieren von IP-Adressen: „Systemsteuerung” > „Systemeinstellungen” > „Sicherheit” > „Sicherheitsstufe”

2. Systemverbindungsprotokolle aktivieren

Durch die Überwachung von Systemverbindungen können Sie alle Zugriffsversuche anzeigen und auf ungewöhnliche Aktivitäten überprüfen.

Schritte zum Starten der Systemverbindungsprotokolle: „Systemsteuerung” > „Systemeinstellungen” > „Systemverbindungsprotokolle” > „Protokollierung starten”

Welche Verbindungsarten Sie protokollieren möchten, können Sie auswählen, indem Sie auf „Optionen” klicken.

3. Benachrichtigungseinstellungen für SMS/E-Mail

Sie können ihr Turbo NAS so konfigurieren, dass Sie Benachrichtigungen per SMS/E-Mail erhalten, falls ungewöhnliche Aktivitäten auftreten.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Auskünfte dazu auf unserer Website.
www.qnap.com/i/de/trade_teach/con_show.php?op=showone&cid=27

4. Verbindung mit SSL (sichere Verbindung)

Bei Verwendung einer sicheren Verbindung werden Dateien beim Übertragen als zusätzliche Schutzmaßnahme verschlüsselt. Diese Einstellung wird unbedingt empfohlen, wenn Sie auf Ihre Dateien und Daten über öffentliche Netzwerke zugreifen.

Schritte zur Aktivierung von SSL: „Systemsteuerung” > „Systemeinstellungen” > „Allgemeine Einstellungen” > „Systemadministration” > Klicken Sie auf „Sicheren Anschluss (SSL) aktivieren”

5. Dienstbindung

Falls Ihr Turbo NAS über mehrere LAN-Ports verfügt, können Sie einen Port für den exklusiven Zugriff auf einen Dienst konfigurieren. Zum Beispiel können Sie LAN 1 ausschließlich für „Webserver”-Verbindungen konfigurieren, und Benutzer können den Webserver nur über die IP-Adresse von LAN 1 IP verwenden. LAN 2 können Sie ohne Beschränkung konfigurieren, und Benutzer können diesen Port für Verbindungen verwenden, ohne blockiert zu werden.

Schritte zum Einrichten der Dienstbindung: „Systemsteuerung” > „Systemeinstellungen” > „Netzwerk” > „Dienstbindung” > Klicken Sie auf „Dienstbindung aktivieren”

6. Netzwerkdienste aktivieren oder deaktivieren

Wir empfehlen Ihnen, Dienste zu deaktivieren, die Sie aktuell nicht benötigen, um die Wahrscheinlichkeit von Angriffen zu verringern. Dienste wie FTP, SSH und Telnet können leicht angegriffen werden, deshalb empfehlen wir, sie zu deaktivieren, wenn sie nicht gebraucht werden.

Welche Dienste aktiviert sind, können Sie wie folgt überprüfen. Grün bedeutet dabei, dass ein Dienst aktiviert ist. Sie können Dienste in der Systemsteuerung deaktivieren/aktivieren. „Systemsteuerung” > „Systemeinstellungen” > „Systemstatus” > „Systemdienste”

7. Antivirus verwenden

Aktivieren Sie den Antivirus-Dienst in der Systemsteuerung und überprüfen Sie Ihr Turbo NAS regelmäßig auf schädliche Software. Sie können den eingebauten Virenschutz verwenden oder Virenschutzanwendungen von Drittanbietern herunterladen, um Ihre PCs zu schützen.

Schritte zur Aktivierung von Antivirus: „Systemsteuerung” > „Anwendungen” > „Antivirus” > Klicken Sie auf „Antivirus aktivieren”.

 

F: Woher weiß ich, welche Dienste aktiviert sind?

A: Sie können das mithilfe des folgenden Pfads überprüfen. Wir empfehlen das Deaktivieren nicht benötigter Dienste, um die Wahrscheinlichkeit von Angriffen zu verringern. Außerdem empfehlen wir, im myQNAPcloud-Dienst die Weiterleitungsfunktion zu deaktivieren, wenn Sie sie nicht benötigen.

„Systemsteuerung” > „Systemeinstellungen” > „Systemstatus” > „Systemdienste”

Wie deaktiviert man die Weiterleitungsfunktion in myQNAPcloud?

„myQNAPcloud” > „Externe Zugriffservices” > „Automatische Router-Konfiguration” > „Aktivieren” von Diensten

 

F: Wie kann ich mein Turbo NAS nicht suchbar machen?

A: Externe Benutzer können nach Ihrem Turbo NAS suchen und Dienste aktivieren, wenn Sie Dienste bei myQNAPcloud veröffentlichen. Wir empfehlen, die folgenden beiden Einstellungen vorzunehmen, um die Sicherheit Ihres Turbo NAS zu erhöhen.

1. Konfigurieren Sie Ihr Turbo NAS als nicht suchbar.

Nach dem Einrichten Ihrer QID und der Verbindung zu Ihrem Turbo NAS können Sie Ihr Turbo NAS als nicht suchbar konfigurieren, um den Zugriff von externen Benutzern zu verhindern.

Schritte, um Ihr Turbo NAS nicht suchbar zu machen: Melden Sie sich bei „myQNAPcloud” an > „Meine Geräte” > „Gerätedetail” > Deaktivieren Sie „Suchbar”

2. Deaktivieren Sie Dienste, die Sie auf der myQNAPcloud-Website veröffentlicht haben.

Ihr Turbo NAS-Dienst wird auf der myQNAPcloud-Website veröffentlicht, wenn Sie „Veröffentlichen” wählen. Wenn Sie keine Dateien mit anderen Personen austauschen müssen, ist es besser, diesen Dienst zu deaktivieren. Wenn Sie Daten mit anderen teilen möchten, ist es sicherer, sowohl „Veröffentlichen” als auch „Privat” zu wählen, damit Benutzer für den Zugriff auf das Turbo NAS eine Zugangsberechtigung benötigen.

Wie kann ich in myQNAPcloud veröffentlichte Dienste abbrechen?

„myQNAPcloud” > „Externe Zugriffservices” > „My DDNS/Cloud Portal” > „Cloud Portal”

 

F: Sollte sonst noch etwas bei der Verwendung des Turbo NAS beachtet werden?

A: Eine kompliziertere Netzwerkumgebung bietet Möglichkeiten für mehr potenzielle Angriffe. Wenngleich wir keinen hundertprozentigen Schutz gewährleisten können, verringern gute Praktiken beim Einrichten und bei der Nutzung Ihres Turbo NAS viele Risiken.

  1. Überprüfen Sie Ihre PCs regelmäßig auf schädliche Software und Viren.
  2. Verwenden Sie beim Zugriff über WLAN immer WPA/WPA2. WEP kann einfach gehackt werden.
  3. Ändern Sie regelmäßig Ihr QID-Kennwort, wenn Sie myQNAPcloud verwenden.
  4. Vergewissern Sie sich, dass Sie die aktuellste Turbo NAS-Firmware verwenden.
  5. Verwenden Sie starke Kennwörter, die schwierig zu erraten sind.
  6. Weitere Sicherheitsvorschläge lesen Sie bitte auf der QNAP-Website nach.
    www.qnap.com/i/de/support/con_show.php?cid=41

 

Veröffentlichungsdatum: 2014-10-23
War es hilfreich?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an support@qnap.com
89% der Nutzer fanden es hilfreich.